Home

Misessource

Eine Seite gegen den Krieg

Misessource

Spiel Konsolen und Damenmode

Spiel Konsolen
Schwarze lackierte Schuhe in Damenmode

Manichäismus

Das Regime verkauft immer seine Kriege als etwas einfaches, und gutes, wo sie in Wirklichkeit aber lange andauern und ermüdend sind. Das Regime – ein willkommener Platz für alle Defektoren, wo nicht einmal mehr mit Respekt, mit der Mehrheit, vor dem Individuum gezollt wird. Vor dem Leben schon, aber das ist für die Mehrheit, für die Konsumenten. So wunderschön in Freiheit war es noch nie zu etwas dazuzugehören. Dafür dass man wild sein will, wird man torturiert. Aber Tiere sind kein Teil von einem Tierreich. Sie sind ein Zirkel. Es ist so eine Art Lifehack. Das Biest spielt immer da mit, wo Regeln ausgedacht werden vom Staat. Innerhalb dieses Prozesses, werden unschuldige torturiert. Es sind diese low-scale Regeln die ihnen am besten gefallen, denn sie sind alle gegen Freiheit und sie erfrechen sich etwas als Staatsbeamte. Angst an sich wird von der Vorsicht von Frauen hergestellt bei Nachwuchs, die damit fertigwerden müssen was der Staat so macht über Zentralismus. Man soll sich aber nicht fürchten. Sie sind alle Flittchen geworden, billig dem Moloch verfallen. Das haben diese Leute bewerkstelligt denn sie glauben alle an Moloch und tun das alle für ihn. Alle diese unscheinbaren Leute, die berechnen wollen dass wenn jemand sowas schreibt, er bereits nicht mehr schreiben kann, dass „wir bereits“ in den „Zeiten des Antichristen“ leben, was „wir“ aber nicht tun, geben nichts zu. „Wir“ leben noch nicht in solchen „Zeiten“, dass sie Recht hätten, über Staatsexpansion so zu sein. Ganz einfach. Denn es ist ausschliesslich nur sie, die das Problem ist hier. Ausser Leninismus, denn wegen dem verhalten sich diese Leute so. Denn es ist das einzige Instrument der Machthaber. Die heiligen Mächte, die hingegen gut sind, sind schon früh im Leben des Kindes damit beschäftigt, es auf den rechten Pfad zu leiten. Das tun sie aber nicht, weil dieser verlogen ist. Aber sie wiegen es auf wohin dieses geht um es zu kontrollieren damit ihm nichts schlimmes passiert, das sie aber genau vom Staatsbeamten später befürchten, dass es in diese Hände dieser Betrüger fällt. Sie sind schon von Anfang unter Druck gesetzt da oben, durch diesen Trick der staatlichen Schule durch Heuchelei und diese Qual, als hätten sie das Spiel schon längst verloren. Aber sie sind mächtig genug, das Kind zu schützen. Sie glauben alle an Horus. Wenn die Kirche so früh am morgen bereits diese grosse Macht hat, Kultur entstehen zu lassen und Leute, ganze Familien, auf den rechten Pfad zu leiten, also zu Gedanken nämlich, über die Zukunft, warum hat Hoppe hier nicht recht mit der Demokratie, dass sie hier schuld ist? Denn anscheinend kontrolliert sie die Kultur über Gesangsvereine und sowas. Aber warum ist das Präsidententum dann sie in Schach haltend? Warum hat es Kontrolle über sie übernommen, damit sie da korrupt wird? Ist sie vielleicht bereits korrupt geworden durch dieses? Es scheint so. Und die schuldigen sind Mönche. Das ist eine Verschwörung.

Man braucht gar keine Rechte. Administrator zu sein, bedeutet, die Rolle der Eltern auszuführen. Es gibt Leute die glauben so stark an den Staat, dass sie Okkultisten werden. Diese sind verrückt nennen aber unschuldige Zivilisten verrückt. Sie rennen herum als Staatsbeamte und nutzen den Moment wo andere reinfallen und trauen sich, andere verrückt zu nennen. Verrückt ist nur jemand, der mit ihnen mitmacht. In den Moment reinfällt wo man genug haben sollte von ihnen, und mit ihren bösen Taten mitmacht mental. Wegen den Banken, ist eine grosse Korruption wo Leute die nerven und die Unwahrheit verbreiten, unordentlich aber eigentlich von ordentlichen Leuten kritisiert werden, aber das immer noch Häresie ist, sie zu kritisieren. Aufgrund diesem Ungut, das der Staat produziert ausschliesslich, kriegen unschuldige oft Gewalt die sie erleben müssen.. Das ist aber alles auch Zentralismus. Noch nie war Stalin so besprochen wenn es um das Thema Tortur geht.

Um Administrator zu sein – und somit Rechter, dazu langt es ausschliesslich, bestimmte Dinge zu verstecken vor anderen, um sie zu erziehen… Da ich nicht so heisse, beginne ich diesen Text nicht mit „ich war John Henndick und gehörte der Division 141 an und keiner redet meinen Namen obwohl ich ein Veteran war“. Sie verstossen Leute. Was sie tun macht sie zu dem erst wer sie sind. Irgendwelche Staatsbeamten die über irgendeinen Nimbus nachdenken, kommen zu einem, der Anarchist ist in sein Heim. Das ist schon verängstigend. Der ist wahrscheinlich ein sehr guter Soldat gewesen oder Veteran, und lebte nicht sehr lange und sie verschweigen seinen Namen für die UN oder sowas, kannte das alles was sie auch an ganz normalen Menschen machen und schob es nicht auf die Army als Schuld, weil er sie zu sehr liebte und die Wahrheit kannte. Er war niemand der unter den dunklen Flügeln des Luzifers gehalten werden wollte und das habe ich mit ihm gemeinsam. Warum ziehen sie ihre Texte so lang in heutiger Literatur nur um dann die Prämisse zu wiederholen? Das ist eben was man sich geben muss mit Positivismus am Laufen. Um Rechte zu vergeben anderen, muss man lediglich bestimmte Dinge von vornherein verstecken die dazu führten dass jene die sie haben sollen, überhaupt summonierten. Die jagen unschuldige für Romulus, weil es nach dem geht. Staatsbeamte selbst sind da gegen ihn, aber sonst sind natürlich für ihn, wo kein Individuum ihr Opfer wird. Sie setzen sich für irgendwelche Häuser ein. Staatsbeamte haben 20x mehr Freiheit, als normale Menschen. Wenn sie sich für Häuser einsetzen, damit meine ich ausschliesslich „Herrenhäuser“. Dazu gehören auch die Häuser wo unschuldige gequält werden weil sie Waisen sind oder geisteskrank von ihnen betitelt wurden. Sie sind Agenten für Ungut handelnd. Wenn eine Polizistin einem was anbietet weiss sie nicht, dass es ein Ungut ist, was sie ausschliesslich bewirbt. Aber sie macht es trotzdem und drückt einem was auf. Dank der Mehrheit, kriegt sie das was sie will. Sie gibt sich dem aber hin, denn es gab die Elite und die war auch nicht gegen die Bank gefeit. Banken sind über pure Macht, da gibt es nichts anderes weshalb sie existieren. Es ist pure Macht, die sie sich vergeben. Es ist besser unter den Flügeln des Luzifers zu verweilen, als unter den gutwilligen Mitmenschen, weil diese immer noch für sie handeln, über Mystizismus.

Sie benutzen automatische Runterstufung derer die sie quälen, darüber, dass sie gegen Wissenschaft sind. Sie benutzen Planner als Programmiersprache und behandeln andere als Individuum genauso. Das aber ist eine Programmiersprache, keine Algebra wie in der Logik, und ist sehr viel simpler. Die ganzen Räume wo sie andere drin halten, sind davon angetüncht. Da landet man weil die Mitmenschen nicht gegen Kommunismus vorgehen, vor allem die jungen Mitmenschen. Ohne Mengenlehre kann man nur noch Nonexistenzen die man entschieden hat darstellen so als wäre es nur noch ein Modell. Also Sachen die man zu entscheiden hat, gehen nur mit Mengentheorie/Mengenlehre. Sachen bleiben stumpf und man kann sie nicht verschwinden lassen wenn sie redundant sind ohne Mengenlehre, sondern 0 muss immer existent sein auch als Objekt. Man kann nichts aussagen, ohne Mengentheorie um das zu erreichen wie mit Mengenlehre sonst. Die Ökonomie muss sich selbst aufrichten. Das ist der Grund weshalb man andere nicht quälen darf. Ganz einfach. Denn wo Macht ist, ist alles anders. Da ist der Staat dafür verantwortlich dass falls er zu gross ist, es kein Problem wird, sondern andere daraus ein Problem sich ausdenken müssen weil sie zu stolz sind. Denn dann kehrt sich das um weil nach purer Logik wo keine Macht ist, ist es so, dass man durch Mengenlehre das alles kann, aber eben nur in einer Domäne wo keine Macht stattfindet. In einer Welt ohne Drachen, ohne Macht, wäre Mengenlehre nicht verpönt. Wirklich die grössten Verbrecher von „Wir“ treiben sich da herum, die grössten schwersten Verbrecher, die gegen das Individuum eingestellt sind, die so bleiben irgendwo plötzlich im Leben, wie eine klitzekleine rote Spinne. Ihre Absichten sind auch die gleichen wie diese. Die einem auch noch als grosse Spinne, schwarze Spinne, wie eine Hand, über das Knie laufen wollen, so sehr wollen sie einen besitzen. Es gibt nicht viele Use-Cases für diesen Manichäismus. Es gibt Typen die Mädchen vergewaltigen und ich sehe sie auch als Datentypen.

Alle Arztberufe sind korrupt gemacht worden durch vorherrschende falsche ökonomische Theorie und keiner von denen hilft auch nur ein bisschen. Sie bedenken nicht, dass alle die junge Generation quälen, mit Positivismus, der nämlich die ganz normale aber eigentlich böse wenn alleine betrachtet, Atmosphäre ist in Familien gegen ihre Kinder. Gegen Leute die sehr ernst werden weil sie nicht positivistisch sein wollen oder können. Es ist kriminell, positivistisch zu sein. Weil sie das nicht ausschliessen dass es aufgrund Leninismus ist. An wen glauben sie also wenn es sonst keinen Grund gab für sie? Denn Druck macht man sich nur über Gelassenheit, den macht man sich nicht über, nur in Arbeit, in Anstrengung, auch wenn man das nicht sieht… Alle diese normalen Momente sind alles höchster Druck unter den man gesetzt ist, der nie ans Licht tritt, ausser man erhält die Gelegenheit, die Chance, Anstrengungen zu vergleichen indem man allwissend und allsehend wird. Alles spricht dafür hingegen, dass man aus Erfahrung nicht lernen kann, weil es hier dualist ist. Der Moment wo man das in Tat umwandelt für Anstrengung, der viel leichter ist. Alle Menschen handeln so, dass es für sie am besten ausgeht. Jeder kennt das Web, was Leute darin so machen. Keiner steht auf um etwas an Seinemberuf zu ändern, während ein Ideal von einem angeblichen Weltgeist vorschwebt, ein Messiahs, den alle Frauen lieben, ein Car, oder ein Ka …, während die Kultur so weit gesunken ist, dass Goethes Puppenspieler als einziger hin und her und Locus angestrebt wird von allen, die denken, das ist das einzige was von Kultur. Das ist was Falsches wegen falscher Ökonomischer Theorie, aus dem sie alle hervorgehen. Wo liegt etwas an der Atmosphäre. Es ist so versteckt wie Nixen im Meeresgrund. Was Tortur eigentlich ist, auch, denn sie entsteht aus Bruderkriegen. Die Opfer sind immer unschuldig und gar nicht Teil dieser Bruderkriege bei dem immer nur der Staat unschuldig wegkommt.

Das System setzt immer eine Beschuldigung über jemanden. Sie verstecken wen sie quälen über Sozialprogramme die verhüllt sind hinter den Programmen auf Universitäten, die weniger bindend sind natürlich. Der Fingerprint der Historiker ist all darüber. Natürlich kann das jeder behaupten und der Vorreiter seiner Partei werden genau wie Hitler das so machte, denn er basierte das auf dieser Lüge. Denn in Wirklichkeit quälen sie bereits die Leute über die Sozialprogramme bzw. ihre Kinder. Wenn man den Eltern die nur vielleicht gequält werden von ihren Kindern die Macht gibt über sowas, nimmt man autonom an, dass es die Eltern schlechter haben, was auch oft stimmt, aber wer weiss? In Wahrheit torturieren sie bereits über diese Sozialprogramme, und sie verstecken sie hinter Universitätsprogrammen. Der Satan opfert sich selbst Kinder über ihren Selbstmord. Er macht keine anderen Opfer. Die Eltern haben aber nicht recht, dem Kind Lasten aufzulegen, egal, was sie erlebt haben. Denn Qual ist Qual und der jugendliche sollte da wo er auf die falsche Bahn geriet, mit einer Frau bereits verweilen und mit ihr beim Chinesen essen gehen, genau an dem Moment im Leben wo sie ihn auf die falsche Bahn gebracht hatten. Das haben sie extra gemacht. Das ist auch alles gegen die Romanows. Seine Tochter war eine Jungfrau. Das muss man in Gedanken halten bevor man etwas sich weiterbildet und danach etwas einbildet oder schlimmer.

Aber diese Konstante, die als Variable eine Zuordnung abwartet von sich, ist bereits die Schuld. Das denkt die alte Schlange. Wie klingt das denn:“Aber diese Konstante, die als Variable eine Zuordnung abwartet von sich, ist bereits die Schuld“? Es klingt kalt und böse. Und sie folgen dieser Theorie gegen unschuldige, ihr Abschaum. Und sie ist unlogisch, denn warum ist diese Konstante oder Variable immer die gleiche und warum wartet sie ab als würde sie schweben und ist nicht individuell, und ist ab da relativ zu jedwedem der es versucht, sie zu verwenden? Es ist das gleiche was die Literatur den Menschen beigebracht hat als Mehrheit, Leute zu beschuldigen, und da setzt sie immer die schrecklichsten Beschuldigungen für unschuldige fest. Das ist nicht fair. Alle Apologisten machen da mit, auch die Authoren, die sich einstimmig für das gute einsetzen. Dieses scheint ab da verlogen und unwahr wo man das merkt, dass sie alle gleich sind und in ihrer Meinung. Diese Variable ist unlogisch denn sie ist bereits festgesetzt! Sie kann gar nicht zugeordnet werden auf individuelle Fälle, weil man es so eben nicht macht. Sie könnten behaupten, es ist keine Maschine sondern Menschen die diese Variable festsetzen und daher ist sie immer angepasst. Typisch Emulgat. Aber warum sollten Menschen vorher an diese glauben? Was ist das für ein Glauben, und woher kommt er eigentlich, wenn nicht, vom illegalen Glauben an den Staat? Ausserdem, gelte ich nicht als jemand, der sich heute morgen für Wissenschaft einsetzt, und wenn diese Konstante eingefroren ist oder Variable, wie ist es möglich, sie mehrfach auf alle zu verwenden die man individuell beschuldigen will? Es geht nicht. Man beschuldigt nur Gott selbst damit oder die Wissenschaft. Im Kapitalismus gibt es diese Momente wo man einem Character der unschuldig ist meistens, von dem man aber was will, zu nahe kommt und dann das Spiel verloren hat. Es ist so eine Art Vorspiel für einen bald stattfindenden Handel den man sich wünscht. Diese Dinge kennt man vom Anarchismus. Es ist schade dass sie alle dagegen so vorgehen. Gerade der soziale Nexus ist dafür verantwortlich mit bösen Naturen, dass das böse sich fortsetzt. Je tiefer man detailreich in ein System tiefer steigt, desto mehr findet man was einfach übergangen wurde auf Absicht über Gelassenheit und stellt sich auch darauf selbst ein. Die Leute sind schuldig zu sprechen, die da meinen, das wäre besser, als Freiheit.

Es ist Blasphemie, seine Freiheit nicht ausleben zu können. Ein Mensch besteht immer aus der inneren Kurve der Zufriedenheit und der Aussendomäne. Ihm das wegzunehmen, ist das Hauptziel der Sozialisten. Angenommen, die Menschheit ist gegen Hindernisse. Was sie ist. Denn das weibliche Geschlecht ist es nicht. Wenn meine Seite gleichzeitig über van Mises und gegen Krieg ist, bedeutet das automatisch, dass Krieg so eine Art sozusagen von Hindernis ist. Das wird immer umgedreht zu bestimmten Dekaden bleibt aber so und die Gefahr schwindet nicht des Nazitums dadurch. Mandalas werden in der staatlichen Schule beworben im Religionsunterricht, der von allen als Unwissen definiert wird später. Mandalas sehen aber ähnlich aus, wie Toth, der der Gott der Schrift und Mathematik war im alten Ägypten. Jede Lüge die sie sich ausdenken, beginnt genau hier. Denn hier begann auch die Physik. Hans Hoppe schreibt viel negatives über Amerika, die USA. Es ist paramount, was er schreibt. Die Leute verfolgen einen Plan gegen Maria, wollen die Maria in der Kirche besitzen. Präsidenten, also jemanden als Puppe ganz oben zu haben ist Teil davon und dass es nur einer immer ist sodass alle Tortur nur seine Schuld war die sie machten, nicht des nächsten oder übernächsten. Es gibt Leute mit Engels und Hegel. Die Sphinx ist inspiriert an der Westküste Deutschlands. Jemand war entweder da als Gruppe und erkundschaftet für den Pharaoh Ramses, oder ein sehr begabter Mathematiker, kalkuliert aus dem wehenden Wind heraus dass die Sphinx so aussehen sollte. Dieses Sortieren aber ist sehr romantisch, denn es war eigentlich in der Vergangenheit wirklich so. Toth Tehuthi der einen angehobenen Arm hat, da folgen alle Torturpläne mit rein, mit dieser angehobenen Hand, das zu beschwichtigen. Die Korruption ist noch grösser, in Amerika. Sie ist so wie die Gargoyles auf den Kirchen eher. Man will ständig etwas wegkaschieren. Aber etwas, das diese Skala hat wie die Geheimnisse da. Wenn jemand gewalttätig behandelt wird, hebt er die Hand auch um sich zu wehren.

Man ist noch kein Historiker wenn man hier „was er schreibt“ anfügt. Anfügen ist ein sehr weiter Schritt vom Zufügen. Überhaupt sind diese Leute die so gut Javascript programmieren oftmals auch Delphinjäger und Sozialismus verfallen. Aber man kann da reinfallen schnell. Darum gibt es Worte wie beispielsweise „darein fallen“. In der Tat, brachte Amerika die Internalisation des Konzepts der Seele in seiner reinsten Form und Kraft, sowie Hamburg, eine Dekade bevor es in Flammen aufging. Die Internalisation der Seele ist das grösste Geheimnis aus der dämonischen Welt, Problem, weil es der Grund war im 17. Jahrhundert, weshalb Anarchisten verfolgt wurden und weshalb es viel Armut gab gegen den Individualismus, der abgewechselt wurde durch die Realisation, dass Idealismus sehr wichtig ist, um etwas neues zu erschaffen. Daraus entstanden weitere Ideen und Realisationen, die nach mehreren Jahren, oder Dekaden, oder Jahrhunderten, zur industriellen Revolution führten. Oder Jahrtausenden. Die Kasse im Geschäft funktioniert klassisch nicht wie die Bürokraten. Sondern basisch. Der Staat will alles wissen, beobachtet alles, aber wie man die Nullen produziert in Steuerverrechnung weiss er ganz genau. Fast niemand weiss, dass beispielsweise 3% auch umgerechnet 0.05 sind, denn wenn man Steuern abzieht einmal, wer sagt da stop? Darum ist es nicht originell und nicht 5% wie in der Mathematik. Freiheit nur noch in der kalkulativen Domäne, ist was ein Staat anzielt. Also sozusagen, Sozialismus. Aber er benutzt seine Macht nicht, um ihn zu vernichten. Sondern er nutzt diese Domäne um andere zu quälen. Wenn man diesen Prozentsatz addieren will um eine höhere Summe zu erhalten, aus welchem Grunde man das will, ist ein grosses Rätsel und grosses Problem. Denn man muss dazu zweimal die gleiche Summe addieren aufeinander mit der zweiten Menge, gemeinsam in einer Klammer mit dem Prozentsatz multiplizieren, der nie ein Ganzes überquert.. Welches Ergebnis man erlangt wenn man ein Ganzes überquert, ist ein grosses Rätsel, also in welche Domäne man dann einsteiget. Wahrscheinlich ist das eine Parallelwelt. Aber es ist möglich mit beispielsweise 1.05 zu multiplizieren um die Summe nicht doppelt zu schreiben müssen… Wenn alles so problemlos ist, wer macht dann die Probleme? Die Mehrheit macht diese Probleme. Aber es bleibt eine Parallelwelt ob sie wollen oder nicht, wo sie die 1 nie benutzen so gerne. Nur falls es eine Variable sein soll, muss man zwingend diese Summen beide gleich verwenden. Das wollte niemand von denen, dass man das erfährt, weil es zu zukünftig klingt. Aber durch alle dunkle diese Tricks, durch die Realisation dessen, stellt der Staat her in den Mitmenschen einen Falschglauben an ihn. Durch das Verhindern von letzterem jedoch, wahrscheinlich in früherem, etwas anderes, worüber heutzutage genausoviel besprochen wird, und man sich eher auf Schuldzuweisung konzentrierte auf unschuldigen. Diese Bruderkriege aber sind nicht Corporativismus, sondern Despotismus der sentimental wird.

Ich möchte ein bisschen von St. Augustinus erzählen. Er hat nichts mit Gelehrten zu tun, die allesamt mit dem roten Drachen sind, der alten Schlange. Diese Kreatur ist das Gegenteil der Bücher, die sich vor einem aufklappen, nicht von einem ausgehend, gegen etwas anderes, wie Flügel. Bücher sind nicht das Gegenteil von diesem. Ich bin ein wenig gegen den Medizinerberuf, denn ich finde, sie fingen an, zu behaupten, der rote Drache, die alte Schlange, werfe mit Gegnern, nur weil er es kann. Es beweist dass sie auf der falschen Seite agieren. Ihre Frauen begannen reiche Kapitalistinnen zu spielen aber als versteckt handelnde Marxistin verbreitend den Anschein, dass etwas elitäres an ihm sei zwingend, was andere ausschliessen sollte, was gar nicht für ihn ist, sondern so gegen ihn wie nichts anderes. Zum ersten ist es gegen Spiel und Leute die davon was wissen. Ich habe seit einer gewissen Zeit eine Art von Stolz im Medizinerberuf erkannt, der nur von Erich Fromm stammen kann, und wo alle sich darauf geeinigt haben, das nicht ganz dichtes, immer als mental zu definieren, per Definitionem. Liebhaber kommunizieren sich unsichtbar und die Gegenseite weiss wann sie ein Liebespaar sind immer, genau wie im Kapitalismus es sein sollte ohne diese gewaltigen Störungen der Antikapitalisten… Warum springen sie hinein in dieses Spiel, wo Kinder schon beginnen immer zu denken, sie können sich Produkte nicht leisten, und daher von Anfang kaufen sie sich keinen BMW, sind sie so stolz? Es gibt woanders auch Sachen die nicht dicht sind. Die ganze Elite besteht aus Heidentum, nicht Heldentum. Noch nie war jemand so finanziert wie Staatsbeamte, die das vermischen wollen als Aussage, damit es niemand weiss. Ich kenne aber dieses Heidentum, denn es ist schon seit dem jungen Alter Probleme machend genauso wie die Pharaohs in Ägypten zu anderen. Egalitarianismus wird nicht besprochen von allen, meinte van Mises. Jenes stimmt, denn oftmals werden Texte ihm nicht gewidmet und Ideen eingepflanzt darüber woanders die wahr sein können in Texte die vorher exzellent die Realität darstellten. Genau in dieser Victimpfütze landet man als Schüler, wenn man nicht mehr mitmachen will und nicht zum Unterricht geht wie alle anderen nach der Pause; das war schon damals im alten Rom, dass es Schulpausen gab die verschwiegen wurden. Es ist frech und doppelzüngig, Sozialismus zu machen wo alle nicht reden über den Moment der Unzufriedenheit über Produkte, beim Individuum, der oftmals daherkommt wie Gelassenheit bei Frauen. Aber er ist nicht ausschliesslich bei Frauen, sondern bei allen Konsumenten ein sehr wichtiges Kriterium, genau wie bei Authoren das Schreiben über Branchen und Zweige ignoriert wird, wird es von der Mehrheit nicht besprochen, sondern „Kinder sollen zufriedensein“ beworben. Es ist ein Kriterium, nichts zu tun am besten und lässt den Anschein gültig sein, dass Lehren alle so unnütz sind die die Staatsschule so macht. Leute aber gehen aus ihr raus und behalten diesen Falschglauben ewig und was passiert auf den Universitäten stattdem? Elitarianismus wird verbreitet. Wenn ich als 1337 gehen will, weil die Musik die ich höre dazu passt, warum gibt es so viel Egalitarianismus, wie beispielsweise öffentliche Fontänen in Universitäten, die alle widerspiegeln, wie edel man wirklich umgeht mit der Kultur und wie man schützt, wieviel man darein investiert? Diese Leute die ich beschreibe, sind alle gegen die Einkaufsliste im Kapitalismus und die sich gegen mich eingestellt haben. Sie werfen einen runter kaufsüchtig der Einteilung als Historizisten, weil sie Kriterien für sich haben wollen. Leute haben nicht recht. Der Tod ist ein harter Gegner. Der Leninismus ist immer der zweite Schritt zum Tod. Denn Morbidität ist das Aufbegehren der dunklen Mächte gegen einen als Individuum. Alle Produkte aus dem Kapitalismus, sprechen von menschlicher Handlung in dem wie man zur Distanziertheit von ihnen erholen muss, eine andere Zahl, und sich selbst auch, und das alles nicht durchgehen muss und sind genauso wie die Mitmenschen zu einem vom Gefühl her, über längere Dauer gefühlt, wenn man sich von ihnen erholen muss. Es hängt damit zusammen wie nah man diese dunklen Mächte an einen herantreten lässt ob man diese Theorie ausleben will. Es gibt keinen Raubtierkapitalismus, denn die zartesten Kreaturen die leicht in Gefahr kommen, durch die eigene Skala, sind immer irgendwo wo man ihnen nicht schaden kann sowieso, auch wenn man es anders denkt. Es sind ausserdem dazu noch die Kreaturen, die man am wenigsten füttern würde, auch wenn sie es wirklich brauchen, die so aussehen wie die Armee. Das haben sie sich schlau ausgedacht jedoch.

Die ganze Dauer des Lebens will der Staat einen verändern, rekonfigurieren. Dabei wird nicht beachten, dass jeder sowieso als jemand geht, und das für alle gilt. Jeder kann als etwas gehen und tut es auch täglich. Es wird nur nicht beredet von niemandem, ist nicht einmal im Sprachgebrauch dank Gelehrten, die Logik vernichten. Und die Gefahr die von diesem ausgehen ausgeht, schwebt vor mit der Mehrheit. Oft werden sehr interessante Dinge erzählt die sehr wichtig sind nur um sie dann zu verschwinden lassen vor dem Spiegelbild der Wahrheit, indem der altbekannte Marketingtrick beigebracht wird Schülern, dass im Kapitalismus man etwas metaphysisches lediglich bewirbt in schnellem Zug. Unschuldige, die torturiert werden, haben einen Character der im letzten Element gleich ist mit denen vom roten Drachen, der alten Schlange, die Tiefgründigkeit nämlich. Sie sind verrückt/freundlich, geduldvoll, und tiefgründig, wo normale Menschen, meistens Frauen nur, glücklich, genügsam, und weltoffen sind. Aber das tun sie, um aus der Ignoranz rauszukommen und der fehlenden Weitsicht der anderen, die sind wie das letztere eher. Die Sozialisten sprechen alles recht, vor allem die tragischste Szenerie von allen, wo nämlich das junge Mädchen, an der Fontäne im Haus, badet und plötzlich einen ansieht und in Weinen ausbricht. Warum tut sie das? Weil die Firma ihres Vaters, der sie in dem Moment ansieht, bankrott gegangen ist und er ihr das gesagt hat. Sie reden diese tragischste Szene recht, und darin liegt das Problem. Denn wenn Leute das so tragisch finden wie dieses Mädchen, dann bedeutet das, dass man auch in ihre Schuhe nicht treten kann, die Standards so hoch waren in der Kultur, dass man das nicht akzeptieren darf. Sie verletzen andere während sie das nicht tragisch finden. Das weiss sogar das Mädchen an den Skulpturen badend. Jenes überträgt sich auf alle Familien in jedem Land und erstellt weitere kalte klinische Fälle wo eigentlich Gelehrtentum herrschen sollte über diese junge Personen, da hat aber nur Hoppe recht, nicht der Staat. Ökonomie wäre nicht bekämpft stehend über diese Feinde der Kultur und selbst sein grosser Lehrer, van Mises, warnt davor und da gibt es keine anderen Hierarchien. Leute waren schon immer so. Diese Unkultur verbreitet sich in alle Beziehungen persönlicher Natur. Die wahre absolut unkorrigierbare Verrücktheit, die alle übersehen, liegt nicht darin, sondern im Staatsbeamtentum. Sie verletzen die Weitsicht anderer. Es sind sie, es ist ihre Schuld. Kein Individuum hätte ein Problem würde diese Kultur nicht zerstört würden werden durch diese Tragödie. Das ist wahre Tragödie, erst hier, das andere nennt man noch Diebstahl. Denn alle Mädchen fallen leicht in solchen Zustand.

Aber diesen Trick kennen alle. Es ist kein billiger Trick aber wird verwendet von den Gelehrten… Hierin unterscheidet sich Kapitalismus nicht vom Marxismus, dem sie angehören, denn sie lehren ihn auch, mit diesem falschen Antünchen, und es ist alles eklig. Tatsächlich werden diese metaphyischen oder sogar abstrakten Dinge alle über sehr menschliche Handlung dargestellt. Es ist Disrespekt womit sie sich beschäftigen. Vor grossen Philosophen wie Aristoteles. Was stellen sie sich also vor, also her, wenn nicht Plagiate? Wer macht denn in Musik Varianten statt Variationen? All dieser Spott der anderen der damals noch fein war, hat sich in etwas widerliches verwandelt über die Mehrheit in der Demokratie. Das macht es immer so, als Ding. Ausserdem war van Mises gar nicht der Meinung, dass sie diese grossen gelehrten sind. Wofür benötigen sie dann Sozialismus, wenn das das einzige wäre, was sie machen?? Eine Abkürzung ist auch ein Offshoot von etwas. Aber nur wenn vorher ein Symbol (zum Beispiel Doppelpunkt) in den Ideen war. Weil dann bedeutet der Satz etwas anderes ganz spezifisch. Eigentlich ist Sozialismus ein Plan der Okkultisten, die Wahrheit für sich zu biegen über ihn, indem sie andere schwachklinisch-brahmanisch machen und die Realität umändern. Die Fänge in die man fällt sind die gleichen wenn der Staat einen festhält. Eigentlich auch Historiker und über sie Antikapitalisten, machen sowas. Die Staatsbeamten die sich für irgendwelche Gelehrten einsetzen, für irgendeinen Professor irgendwo, in deren Hände man fällt, da kommt man nicht raus auch bis sie es ausschliesslich so wollen. Aber das ist Corporativismus. Frauen sind keine Replika von etwas. Sie sind es nur im Laden und individuell. Wenn man in die Hände dieser Parasiten fällt, hilft einem keiner mehr vom Staat, egal, wie froh er mit Glauben beworben wurde anderen.

Man kann anderen unter der Prämisse Angst machen, dass sie sich mit Knoblauch nicht auskennen wo er hinzugegeben werden kann. Knoblauch sieht so aus. Denn manchmal während des Sandsturms, war ganz oben in der Pyramide, alles eingefroren. Nur manchmal. Genauso selten schaffen es die Leute ans Licht zu bringen was sie machen, denn sie benutzen diese Spitze der Pyramide oft um davonzukommen. Aber der Staat will alles wissen, genau wie die Sozialisten alle. Denn die Menschen die man trifft, werden verschiedene Dinge machen im Leben. Um das zu bewerkstelligen, genau wie der Wechsel von der Kerze zur Glühbirne durch Thomas Edison, muss es eine Währung geben und eine Anstellung für sie. Genau so fern sollten sie sein wie das andere Objekt, nämlich, dazu passend, dass Vampire nach Konkatenanz kommunizieren miteinander, nicht wie Tiere. Wer hat erzählt, denen, dass Tiere Vampire sein können? Der hat echt gelogen und sie zu Mitspielern gemacht vom Staat, keine Angst also. Er ist nämlich ähnlich wie Papier wenn er gebraten wird. Beim Staat vor allem da sitzen sie wohl am längeren Hebel und haben Methoden dagegen entwickelt, so wie zum Beispiel das Geldpressemonopol und die Revolutionen gegen die Elite. Verzehrt man Fleisch zu ihm gleichdekadent, schmeckt es nach dem, was sie in Tortur machen. Sie wollen anscheinend diesen Moment untersuchen des Geschmacks. Die Leute aber sollen nichts erfahren. In Macchu Picchu war es wohl bisschen anders. Es ist immer noch interessant zu behaupten und angesehen zu werden als jemand der etwas interessantes behauptet sollte keine negativen Konsequenzen haben, was es aber hat mit dem Staat. Menschen haben keine Geschwindigkeit. Wenn Menschen keine Geschwindigkeit haben, muss sie was anderes angetrieben haben, sozusagen etwas, das metaphysisch ist, wie menschliche Handlung höchstens.

Wahrscheinlich eine Gesellschaft die vielen anderen ähnelt und eine Meritokratie ist, wo Verdienste gehandelt werden, statt echtes Wissen. Natürlich wie vieles andere das gegen den Menschen ist, nicht auf ehrlichem Handeln basierte. Unehrlichkeit entsteht überall in Sozialdemokratien und ist sichtbar in den unscheinbarsten Dingen jedoch erst unter der Wirkung des Kontrasts von vorheriger Ehrlichkeit. Menschen werden so oft subventioniert. Wo sie vor anderen tugendhaft stehen wollen sind sie einer Lüge verfallen. Andere sammeln Lebensmittel und sind jene die selbst gequält werden von denen die allen gut erscheinen weil sie Environmentalisten sind und alle werden gequält weil sie subventioniert werden indem sie nicht kontraktiert werden, also unter Vertrag genommen, wo die Realität diese Kontraktierung über die Subventionierung dann umschiebt auf die wirklich unschuldigen und daraus Qual oder Tentakel macht.

Die Art wie Sozialisten sind, ist auch Manichäismus irgendwie, die Art in ihren Rufen könnte man so nennen. Unschuldige Menschen werden trotzdem in Amerika überall hingerichtet, vor allem über Todesstrafe, für etwas was ich nur noch für Wubacke nennen würde. Die Schäden die man sich antut wenn man einen Pfad des Sozialismus beschreitet sind nicht zählbar, so vielzählig sind sie. Es ist so als würde man schwarze Energie mit sich tragen und auch gegen Geschäfte. Menschliche Handlung verstehen die meisten nicht, das Konzept von Ludwig van Mises. Es ist am besten erklärbar durch Liebe. Zuerst sieht man sich selbst und bemitleidet sich als jemand der schon tot ist, mit einem Singvogel auf dem Grabsteine, der einem treu bleibt. Dann merkt man, dass man sich verliebt hat in eine Frau und hört die Melodie ein bisschen wie Techno, so süss. Diese wird immer mehr medium, aber in dem wie sie es ist, ist sie bereits am stärksten und brutalsten. So ist Liebe. Aber plötzlich hört es auf. Der Mensch handelt. Das ist echte menschliche Handlung. Es ist nicht in dem Tun, worin sie sich befindet. Sie sagen einige sind Terroristen. Aber es gibt scheinkluge Staatsbeamte, die gegen Mächtigkeit vorgehen in der Mathematik. Und welcher Idiot würde akzeptieren dass Mach3 im Shop, Mächtigkeit verliert so wie es heute oft vorkommt leider, als Marke, und behaupten, das erste Problem sind Terroristen? Nur weil irgendein Pharaoh wie Semerkhet keinen Grabstein hatte, und er es nach ihrer Meinung verdiente, sind sie korrupt und morden Kinder, als Vindikation für ihre Hirn. Statt das Haus Gottes in dem wie es architekturiert war, als Befreiung zu akzeptieren der unschuldigen, denen dieses Konzept hilft, gedanklich nötig auch ist gegen sie, weil sie da keinen Platz haben und doch ihn monopolisieren so als würden sie von Anfang an Teil dessen sein. Stattdessen sind sie die Vorsprecher jegliches Handels der finanziell nämlich ist, was sie durch ihr Monopol bewerkstelligen und sind dabei für Steinigung von Frauen mit ihrem alten Testamente.

Überall halten sie das Wissen geheim, dass es Wissen gibt, das geheim ist – und das Individuum ist die Antwort auf dieses Wissen, das sie hassen nämlich als Konzept und überall kann man diese fetten Lamentationen machen, und braucht dafür nicht einmal Billionen, sondern man sieht man hat immer sein Leben verschwendet dafür falls man sie hat. Denn nur das Individuum kann die tiefsten Entscheidungen treffen. Wo zwei sich gegenseitig gleich behandeln, wird trotzdem ein dritter benötigt der das gleiche wie das Individuum darinmacht, und dann ist es nichtmehr so schön anzusehen sondern, gut, also so viel wie schlecht. Denn niemand von diesen beiden wollte zusammen sein und bei dem anderen Zwang anwenden, was aber das einzige ist, ohne weitere Verfügungen zu machen. Das Individuum aber, kann für andere sich darstellen in einer Einzelhaftigkeit die unbeschmutzt ist. Sie verbreiten Kommunismus. Ökonomie beginnt mit globalen Interessen. Aber diese sind nur so hergesagt, in Wirklichkeit bedeuten jene Interesse an sich an etwas minimalem. Ökonomie beginnt mit diesem Interesse. Um sich zu fokussieren muss man für Freiheit vorgehen und Wahrheit hinterherrennen weil man später etwas das nicht passt wegen anderen vernichtet damit man sich gut fokussieren kann später auch unbewusst. Das ist wogegen die Leute vorgehen die gegen Wissenschaft sind. Man muss zwingend andersgeartet sein gegen sie. Dann aber sind sie dagegen und verfolgen einen.

Überall wo etwas süss ist, wo man Lebensqualität sieht indem man es immer süsser findet, werden sie immer aggressiver stattdessen, als würden sie das als Tier in einer Championship ansehen. Dadurch zerstören sie die Lebensqualität. Warum man das will ist unerklärt. Sie inchen gegen das Individuum und mentieren alles, gegen das gleiche wo man es aber metrizieren würde. Alle diese Sicherheitsschemen sind doch nichts wert, diese Mühe, diese ganze, Entropie. Diese ganze Scheinnot. Und diese ganzen Lügen. Falls jemand sich verliert, nicht mehr existiert, ist das einfachste das beste sowieso. Alles was so komplex ist, das ist gegen Menschlichkeit und für Diebstahl oder sowas. So als würden sie das Leben einer Person auf einem wissenschaftlichen Lineal rekonfigurieren wollen. Die Rekonfigurierung überlassen sie aber unfreundlich-brahmanisch den Torturierern vom Staat. Der mittlere Gang in der Kirche spricht davon dass die FED stiehlt. Die Lillith ist das historische inferieren historischer Fakten über Volksnationalität nur beim Individuum. Es zeigt dass alle Nationalitäten gleich sind und Nationalismus falsch. Die Illiteraten verstehen nicht, dass sie Solidarität in den Interessen auch besitzen. Wenn sich die Kirche morgens in den Reihen anfüllt mit Menschen, ab da versteht man es warum es wahr ist. Aber die Leute von den CIA sind auch Antikapitalisten so eigentlich. Ohne Gräueltaten zu begehen, die sie machen, würden sie so sein wie kleine Aliens, mit Mädchenstimme. Sie brauchen das um wenigstens den Anschein zu tragen. Diesen Anschein tragen auch Frauen. Mit Frauen war St. Augustinus immer gerne bis er sich dagegen einstellte. Die Manichäer sind wohl die ersten, die hier andere fragen lassen wollen nach der grossen Utopie, der grossen Lüge, woher die Schlange die Sprache beherrschte der Menschen ganz am Anfang des Paradieses mit Adam und Eva. Hat sie das erfahren weil sie Augen hat wie eine Fliege, und alles hochaufgelöst und doch in Partikeln sieht und von unten die Inspiration kriegt mit grossem Talent, Sprache zu lernen, oder hat sie sie selbst entwickelt? Es ist grosse Lüge zu allem zu bejahen. Sie hat das nämlich vom heiligen Geist gelernt, dessen Gegenteil sie ist, der in die Zukunft sieht, und der alle Tortur sah, die sie an unschuldigen machen werden, und wollte es nicht zulassen, also lehrte er sie die menschliche Sprache, die von Anfang an auch in Adam und Eva war. Wo auch immer man den unschuldigen helfen will, wenn man den Namen kennt von so einer Person und sie retten will, tut diese Kreatur von Anfang an über Sozialismus ein Gegenspiel dazu. Denn alle diese Orte wo man ihren Namen nennen kann, müssen nicht nur gross sein und dabei mitspielen das zu exponieren, sondern auch vorhanden und offen für den Kunden. Wo auch immer man hingeht ist alles negativ eingestellt so als wäre es programmiert dagegen. Plötzlich ist Sonntag und alles ist geschlossen. Man geht zu einem Laden der da geöffnet hat, aber der ist leider kleiner, als einer, der einem dabei behilflich sein könnte. Man geht dahin und will den Namen einer Frau nennen die befreit werden soll und da arbeitet eine Frau an diesem Sonntag. Diese Leute wissen aber weshalb die Schlange die Sprache gelernt hat um Eva zu verführen und verraten das nicht. Menschen zu torturieren ist gegen ihre Sprache zumindest und hat damit nichts zu tun und ist gegen alles was so ist. Kein Mensch verhält sich so. Überall ist die Schlange die erste Instanz nach dem Sozialismus und den Sozialisten als Menschen, die hier durch ihre Könighaftigkeit und metallischprogrammatisches Dasein mit Konsequenz angetüncht die Türen zuschliesst. Auf dem Wege trifft man Leute während man nachdenkt ob vielleicht Gott früher mit Engeln existierte bevor er die Aussendomäne erschuf. Die ganze Dauer weiss man nicht ob man das wieder vergisst oder ob man sich trauen wird der Person zu helfen. Dort angekommen, spricht man ihren Namen nur noch ganz leise aus.

Er ist nicht nur zum heiraten, das wäre ja primitiv sonst. Es ist auch kein Geheimgang, wie in der Pyramide, dass man dumm lächeln müsste. Er ist inspiriert zu denken, dass man sich von anderen unterscheiden müsse und diesen Weg verfolgen muss auch in fernster Zukunft die es gibt im kurzen Leben. Ach, das Leben ist doch so schön sagen viele hier, aber sie sind Sozialisten und Profiteure. Denn was ist mit den Kindern die das abbezahlen müssen später als Schulden? Kann man das dann auch noch Schulen nennen mit praktischem Vertrauen in diese Leute? Ne. Andere Gesetze müssen her. Es spricht davon dass mal wieder viel zu viel Korruption geschah die Mises korrekt beschrieben hatte, als Etatismus, dass er purer Sozialismus sei.

Das Tier kann (weg mit dem Staat) in verschiedener Spezies sein und daher kann der Horror den der Staat macht verschiedene Arten annehmen, das wussten schon die Pharaos, die ihre Tiere zu Göttern erhoben hatten, mit einer Voraussicht, dass aus der Bürokratie später etwas magisches gemacht würde, denn diese Authoren sind ja so, sie beschäftigen sich mit Zauberei. Denn wenn sie wirklich die Wahrheit schreiben würden und hart arbeiten würden, müssten sie schreiben was diese Leute sind, mit dem Staat als Mitspieler vereint. Sie sind eitel. Das verbindet sie mit dem Bankingkartell. Der Glaube an die Schlange wäre noch schön, aber hier ist etwas sacrosankt das nur von Kulten stammen kann oder Orden. Ne. Der Glaube an die Schlange ist schon genug schlecht. Weg mit dem Staat. Es ist Zauberei, hochbegabte Kinder zu etwas zu verleiten, das gegen ihre Natur ist. Keine von der feinen Art. Ausserdem kann man damit gut kalkulieren wieviele normale zehn Kinder die gleiche Bedeutung tragen und das ist auch nicht fair. Es ist eine Statistik gemacht für Camps.

Es ist noch nicht sakrosankt. Es ist noch Synergie dahinter. Der Herr, also wie Gott genannt wird, das wusste er von Anfang an, dass Leute ihn nur deshalb lieben weil es ein Gefühl wie Tierzoo hat. Ganz am Anfang des neuen Testaments, wo das Märchenpaar im Tierstall übernachten muss, das ist der erste und einzige Moment im neuen Testament wo es eingefangen wird. Es ist sonst nur im alten Testament so. Sie sind noch Händler, nicht mehr alleine, zusammen als Dreckspack das eitel ist. Daher wussten die Ägypter schon, dass wenn man zu der Bürokratie, Instinkt addiert, kann man sehr viel Geschmack in die ganze Sache bringen für die Leute. Aber sie wussten auch welche Theorie sie damit machen die sie geheimhalten müssen, sie machten für den Pharaoh und daher waren diese Tiere Menschenkörper mit Masken. Anscheinend hat da jemand nicht so recht theoretisieren können.

Diese Bakterien die Krieg führen der nonekklesiast ist, Leute, die sich für Sozialismus und Sozialdemokratie entscheiden und ihre Apologisten sind, sind gar nicht ordentlich! Man ist auch ein friedlicher wohlgelehrter Mensch wenn man sie von oben betrachtet und sich forthin nur noch ekklesestialen Krieg wünscht in Zukunft. Aber man ist Individuum. Man will ja nicht von anderen runtergezogen werden oder mit ihnen kollidieren indem man die Welt koloriert als etwas das einem gehört. Man will ja mit diesem Abschaum nichts zu tun haben. Vom Kriege ist ein gutes Buch gegen sie. Sie halten vieles geheim anscheinend, ihre Präferenzen eigenen. Sie sind hasserfüllt und Christenhasser die gerne torturieren. Das sieht man wenn man über die Strasse geht nach dem Kirchenbesuch. Sie sind vereint mit dem Teufel. Mitten aus der Mitte heraus. Gerade mit den hochbegabten Kindern macht der Staat sowas. Er stellt ihre Antagonisten als Zachäus dar, indem er sie bereichert, wo sie früher waren auf dem Baum, sitzen da jetzt die niedrigbegabten. Aber diesen Baum hat er selbst gepflanzt, ja jedoch.

Sie bringen Kindern das Umgehen mit Waffen bei, und sind dabei es in Kriegszeiten zu versuchen, man mag Leute auf dieser Basis unten zu halten auf niederem Skill. Das gleiche spiegelt sich als Statistik ab die mit den gequälten Nonchristen gemacht wird. Das sind immer sozialistische Authoren, die es nicht ernst meinen. Es ist doch ein ganz anderes Niveau das man hat, wenn man sich dagegen einsetzt und Kinder schützt, und sich selbst auf luftigen Höhen bewegen kann dadurch, wo man diese Dummheit nicht braucht, selbst in der Literatur, aber da hat man einen anderen Gegner… Es ist das Verhalten das zählt. Man sieht, Obama war eine Kopie des italienischen Sängers, der Frauenlieder sang und schön lächelte, oder von Akhenaten, dem Pharaoh aka „Amun is satisfied“. Dieser ähnelte der ersten Dynastie wo die Pharaonen Namen trugen die heute den Wissenschaftlern die andere gerne quälen, zur Inspiration für Fortsetzung ihres Berufs dienen da wo sie Menschen behandeln gegen ihren Willen, für Djet oder Semerkhet. Man sieht, Bernanke war eine Kopie der Ignoranz des Bankingkartells. Die Sünde dieser Leute ist, dass sie Sozialismus machen, und Leute obwohl das Individuum entstellt wird von diesen Lügnern, trotzdem einem Aufgaben auferlegen, die man zu erledigen hat für irgendeinen Fortschritt im Leben. Sowas macht man nicht mit entstellten. Aus dieser Winkel kommen diese Leute daher sowieso nicht sauber raus für immer… Daher passt auch es, dass sie sich so verstecken mit der FED. Daher weil es sich so anfühlt, kommt es pergament-schlecht auch als Ungut von Astoren und anderen Bankieren, aus diesem Feld. Das ist ihr Pergament. Das Sparschwein ist ein solches Pergament auch. Es sind die verbrannten Kinder damit gemeint.

Gefangen durch diese Gedankenwelt wird man sich nie in Gedanken aufhalten können über irgendetwas, denn da wo die Gedankenwelt losgeht, sind schon nicht mehr Gedanken.

Hierin liegt die Villifikation zugrunde dem, nicht die Vindikation bereits. Denn Akhenaten ähnelt dieser ersten Dynastie für die sie diese Verbrechen, vom Staat unterstützt tun, nur nach Kunststil, während sie den normalen Leuten etwas erzählen lediglich von der Dynastie wo Tutanchamun sich auch befand. Das ist ein Beweis dass das eine marxistische Taktik lediglich ist. Hierin liegt die Gewandtheit als Vorteil intrinsisch zugrunde dem, was versteckt ist, und das diese Intellektuellen immer hinter den Klauen halten, bevor sie sie hinter den Mauern halten als ihr Schutzschild (hinter den Mauern aber, das fällt auf die Torturierten, die nur die unschuldigsten), derer die sie sich selbst künstlich erzeugen durch Medien. Daher ist die Army hier nach Augustinus auch Manichäismus, denn sie bringt so einen Skill nicht bei, der durch Freiheit realisiert wird und metakapitalistisches Denken. Es ist immer metakapitalistisch wenn man andere umbringt. Aber Gott weiss, dass die Army durch Molochsdiener bedient wird. Denn beides ist die Definition von Dummheit und nur Angst, wie man sicher weiss, sagt dazu nein. Es mag einen Kampf zwischen Männern darstellen das nicht zu schreiben, aber eine Frau, die im Auto mit jemandem verkehrt, verkehrt nicht mit ihm, sondern mit den Läden gegen die sie sich eingestellt hat. Das wissen diese Leute, dass sie das gleiche machen mit den unschuldigen.

Es gibt auch noch die Urangst, die man beigebracht bekommt, wenn man nicht immer nach Outline der Gesellschaft leben wollte, sondern nach eigenem Melodramatism. Das ist was sie anscheinend verkaufen, denn sie bringen einem, sie sei Manichäismus selbst. Das kann aber nicht stimmen, denn es ist Contradictio ad Absurdo, ein rundes Quadrat. Selbst Kinder fallen auf sowas nicht rein. Es Konzept um Gewalttäter feilzusprechen. Krieg ist immer eine unnötige Instanz um die wahren Probleme zu lösen, keine Anlaufphase jeglicher Art. Für Krieg braucht man kein Talent, für Egoshooter schon mit Score. Niemand weiss wieviel Zeit ein Mensch verliert wirklich dadurch, wenn er andere umbringt und sich im Krieg befindet. Es geht nicht sowas zu machen, es dauert zu lange, die Profiteure empfangen zu viel wieder durch den Trick des Diebstahls aus ihrem ägyptischen Schema.

Selbst Frauen egal wie sie sich schmücken oder anmalen, dank den Attacken gegen das Christentum, sehen sie nur aus wie Schlampen, und der ganze Dreck steht in ihrem Gesicht verzeichnet, der da geschieht. Sie sind nicht mehr Kosmopoliten. Sie sehen aus wie Hunde auf dem Gesicht, und was der Staat macht mit seiner Geheimhaltung ist auch die Kirche zu beflecken. Vor denen also Vorsicht, denn die sind Pergamente mit der Bank und den Zöllnern. Es ist einfach nicht wahr, dass die Jugend weniger brutal ist, sie ist einfach glaubend an den Staat und will dank Ignoranz nichts wissen von Kritik an ihr. Das ist falsch und dreckig. Für sowas wird man im Krieg nicht verschont von anderen die das kennen. Quake wurde vom Index genommen weil die Jugend weniger gefährdet ist. Aber sie ist es nur deswegen weil sie so brutal ist wie Quake II. Zuerst sollte man beinahe schwören, so redeten doch die die sie immer umgebracht haben als Sozialisten, bevor man einem nahekommt und sich etwas traut. Neoliberale auf den Index setzen, sie brutal zensieren genau wie in Quake II man es mit den Verrückten machte. Was ist, wenn ich diese Terminologie verabscheue von Anfang an? Zumindest wenn man mit den Toten liegen will findet man die Army super. Leider ist die Kultur so gesunken, dass niemand einen mehr vor hochtrabenden Leuten schützt, die gegen Kinder sind, nichtmal der Staat. Tiere sind auch verzweifelt, und sind auch vom gleichen Ursprung wie Menschen, und hinterlassen immer etwas, das auf kindliches aufmerksam macht in dem wie sie essen, das etwas mit menschlichen Kindern zu tun hat. Menschen können auch wie Tiere sein. Sie können auch gegen Verneinung die man von kultivierten Schülern kennt, vorgehen, für den Zweck späteren, dass sie nicht mehr existiert bei anderen. Man soll sich nicht fürchten, auch wenn man es mit einem Konglomerat oder Kartell vielmehr zu tun hat, wo alle Menschen die daran teilnahmen, das gleiche sprechen exakt gegen einen. Man hat es mit soetwas zu tun bei diesen Sachen die einem Angst bereiten heutzutage. Der Staat aber ist hier doppelt bösartig. Er benutzt Funktionäre die Proxies ausführen, um asynchron zu laufen.

Home