Home

Misessource

Eine Seite gegen den Krieg

Misessource

Spiel Konsolen und Damenmode

Spiel Konsolen
Schwarze lackierte Schuhe in Damenmode

Konglomerate

Ein Konglomerat, ist eine Entität, die gegen die Gedanken eingestellt ist, und sich versteckt mit dem Kopf, in der Army, sodass man nicht über sie berichten kann, was sie getan haben, nur noch wie schlimm es war. Völlig unsichtbar also wegen dieser puppenartigen Einstellung. AIDS entstand in Rom, es wurde von diesen Leuten angeforscht, entweder bei den Arenen oder an sonstigen Tieren oder Menschen und dann als Virus nach Afrika gebracht mit dem Schiff. Bestimmt von den gleichen Verbrechern aus England, die damals nicht nach Amerika mitfuhren. Jene die viel mit Frauen sind, die werden einen nur als Individuum davor warnen, was sie selbst erlebt haben deswegen, und einem kommunizieren, Absage, nicht Agreement, wie viele Firmen. Aber ich habe erlebt, dass viele Firmen diese Agreements nicht mehr machten wegen Konglomeraten, die sich legal zusammengeschlossen haben. Es gibt kein perfektes Wissen. Warum sollte mir ein alter Knacker der perfektes Wissen als einziger hat, sagen dürfen, wieviel ich an Zeit in Armut verbringen soll? Das gleiche passiert Mädchen, wenn etwas abgesprochen ist wo ihre Freundin dabei war sie aber nicht, wenn sie sich dann alleine fühlt, und dann nach Regel mitmacht bei dem gleichen aus Impuls aber diesmal. An der Isolation ändert sich nämlich nichts oder an dem Kriminellen, dass es abgesprochen war. Genauso agiert der Staat auch, denn er ist die Hure von Babylon.

Konglomerate sind schrecklich. Denn die Leute verhalten sich so, tagtäglich, als hätten sie einen Bruder, wegen dem sie kein Fleisch essen, nach der Bibel und daher topfit sind. Aber für sie sind alle Brüder, was auch okay wäre. Aber mit Korruption ist es nicht ok. Denn vielleicht haben sie ja keinen Bruder der kein Fleisch isst? Sie geben sich damit, und man sieht sie oft, einend Modernität. Aber während sie sich Geld geben, geben sie anderen das, wonach es klingt. Gegeben eben, arm gemacht. Als coupmachende Menschen, schreien sie oft in leeren Szenen des Lebens, und eine Frau muss sich das anhören, mit Kind, wenn sie kocht, wenn da ihr armer Mann einen Deal gemacht hat, und sie mit ihm reden. Er denkt das ist sein Kollege, oder so. Muslime sind die ehrlichsten Menschen wenn es um das zurückgeben von Dingen geht, nicht die Araber. Aber man muss sich dabei erhaschen, das bei einer Professorin zu erleben, wie sie sich damit beschäftigt.

Kontrast ist inexorabel (Feuer kann auch von Wind angefacht werden und umgeleitet, über Fenster, es kann seitwärts brennen durch Fenster, aber es ist da dualist; * in dem direkt in Grammatik und Teleologie existent als Unterschied) mit Helligkeit und damit mit Unrealität verbunden, weil es keine einzige Leere gibt, in der Gott nicht zu finden ist. Diese Inexorabilität nennt man ein Konglomerat. Selbst die am besten produzierte Musik ist zu lang und wird immer noch von Chordata hergestellt. Ebenso ist Trinken schlecht, weil man die Dinge etwas anders sehen muss. Wer trinkt, verletzt seine Mitmenschen mit echten Kriegswunden, wie Kinder im Krieg, und sie sehen das nicht. Auf jeden Fall hat Gott drei Geschlechter. Man kann sagen „sie ist Gott“ wie bei einem Mädchen, oder „es ist Gott“ wie bei Zufällen oder „er ist Gott“ wie in einem Theater.

Wie sie sehen, ist dieser Gedanke das einzige, was sich hier ziemt, ohne das Mädchen Balkentheorie studieren zu lassen und gut zu sein darin, ist es auch unlogisch in ihrem Fall. Genauso puristisch: damals galt es als riesen Wissen, 6 mal die 6 zu beherrschen und es in Gedanken zu halten, weil man so einsehen konnte, ob die Waage korrekt steht in Gedanken. Heutzutage nennen sie es Elastizität und dünken sich grosse Meister der Berechnung darin. Pustekuchen damit.

Alles nur was solches ist, führt zu Chaos und dass Aristoteles nicht als Colorist bezeichnet wird. Aristoteles war aber Kolorist. Auf jeden Fall hat Gott nur ein Geschlecht, alle Tricks sind nur grammatikalisch und falsch am Ende als Kombination in jedem Fall und führen nur zu Utopie. Wie sehen, man kann, ist dieser Gedanke das einzige, was hier, aber hier ist die Situation plötzlich anders mit dieser Identität. Wenn man mit Schwarz startet und da mit Helligkeit beginnt, hochzudrehen, sieht Krebsflecken so aus. Da den Kontrast hochzustellen, lässt nur einen Ursprungszustand zu für den Krebs, wissend er ist momentan so, anhand der Unrealität oder sowas. Aber wenn man den Kontrast runterstellt, macht man einen Verlauf, und löst den Krebs auf, oder aber macht ihn extrem verbreitet. Ich kann das Mädchen auch Kontrast nennen und den Kontrast Balkentheorie studieren lassen?

Was ist mit den Reichen, werden sie nicht gezwungen, mit dem Teufel zu operieren, weil er sonst ihr Haus mit Feuer anfacht? Brennt Feuer in extrem realistischen Szenarios nicht auch eher nach unten, und ist es nicht eine Sache der Ökonomie, solche Probleme zu verhindern? Aber wenn sie Keynesianismus machen, dann machen sie doch eher einen Securitylayer für sich und es zeigt ihren maximalen Reichtum. Meiner Meinung nach ist hier wie da Hoffnung unrealistisch.

Der Bank ist es egal, sie spielt die Biene angezogen mit Brötchenpapier, egal wer in einem Krieg gewinnt oder welches System herrscht, wie reich das System ist. Am Ende ist es egal, was man wählt, es ist die Summe Geld, die wählt, von allen, die in der Bank gesamt liegt.

Sie können sich nicht denken, dass einer mal so, mal so über die Natur nachdenkt und dann gleich die nötige Distanz braucht die auch seiner Vorstellung entspricht, und machen das auch um diese Kontraste aus einem rauszulocken für jemanden. Feuer sei nicht angetrieben von Addition und Hitze und steige meistens nach unten, nicht nach oben.

Monotheismus empfiehlt etwas besseres… Die machen das nur um Menschen zu vergiften. Der Staat erstellt alle anderen Ungüter auch, die damit zu tun haben, die mit Unfreiheit zu tun haben. In der Ökonomie kann man was Staatsbeamten machen, vergleichen mit der Käsetheke in Geschäften. Es ist immer jemand mit einer absoluten Empfehlung da für das Leben der aber nicht der Chef ist wie alle annehmen, sondern so eine Art Kingpin der sich gut mit Käse auskennt. Sozialisten kommen einem immer zu nah. Es muss schon etwas mit Feuer sein, wo Thomas von Aquin erklärt hatte, wie Feuer funktioniert, dass es immer nach oben steigt und so funktioniert nach Antrieb, indem es angetrieben wird von Addition von Hitze.

Am Ende kriegt man dann selbst wegen denen die Anschuldigung man täte das immer. Das ist nur wegen Sozialisten. Ich weiss, es gibt da keine Abstufung der Ungerechtigkeit und Schlechtigkeit die Individuen geschieht in der Demokratie. Es endet meistens in Burgeoisie-Szenen die man aus den Prostituiertenvierteln New Yorks kennt für jemanden, der sich mit höheren Wissenschaften beschäftigt. Sie sind alle Ketzer. Es ist nervig, weil Geschichte sich immer wiederholt. Menschenrechte müssen gewahrt werden. Aber hätte man einen Tag früher sich für den Liberalismus eingesetzt, hätte man heute eher Lust, diese Menschen gar nicht zu sehen und würde somit automatisch alle diese Situationen umgehen. Das ist weshalb Liberalismus so wichtig ist. Aber sie kennen diese Sachen nicht, über die ich schreibe. Leute, selbst Libertarianisten, die alles verstehen, können sich die Abstraktheit der antimenschlichen Sachen nicht mal annähernd vorstellen, weil das verschwiegen behandelt wird.

Wenn man sich hier nun Minjan vorstellt, eine Gemeinschaft von zehn jüdischen Männern die ein Quorum erfüllt, also erfüllt zehn Männer gemeinsam zu sein, um Gebete bei Beerdigungen und so weiter vorzulesen, was oft eine bezahlte aber freiwillige Sache ist, ehrenamtlicherseits, dann ohne zu wissen was Minjan bedeutet, fühlt man das ist wie Tortur, weil Marilyn Manson auch oft so guckt wie bei einer Beerdigung und er das vielleicht weiss. Auch Putins Pläne kommen viel eher von Golden Dawn, einer Sekte, die auch verantwortlich ist wahrscheinlich für die Judenverbrennungen, anhand derer dann Amnesie hergestellt, das Vergessen, hergestellt wird von Doktoren in der Todesindustrie. Die Kollegen von Putin kann man nicht heiligen. Sie sind ständig an dieser Käsetheke.

Der Staat bringt Menschen in Fälle wo er dann ihre Probleme analysiert wie Roboterarme und ihre Beziehungen und Achsen zueinander, in CAD-Programmen, um sie dann alle in Mehrheit zu lösen. Dabei wollte das der einzelne Mensch gar nicht. Er wird gezwungen dazu. Aber die Anwälte haben es ihm aufgezwungen, weil die Welt wegen ihnen schon lange eine brennende Hölle ist, wegen dem Gesetz, wie eine Welt, wo es keine Pflanzen mehr gibt, die von Gott erstellt sind, schon eine brennende Hölle wäre, wenn man einigen erlauben würde also, zu tun was sie alles wollen. Es gibt solche Harmonien die klingen mystisch nach Hochbegabung. Diese Verbrechen da getan von denen sind so auch, denn diese sind ganze Komplexe die da optimiert werden gegen den Willen der Person.

Die Leute die Sonnenbrillen und diese leichtsinnigen Anzüge tragen, die immer so neu sind, die so gemütlich aussehen und mit irgendeinem Kingpin sind und ihm helfen, und währenddessen einen anballern mit Waffen in ihren Palästen, sind eine Darstellung des Staats. Konglomerate funktionieren jedoch so wie Substrate. Sie sind alle die Hochhäuser in Metropolen, wo „Kapitalismus“ drin abgeht. Überall wo eine Hölle ist, ist der erste Sound den man hört, wegen einem Konglomerat, und das erst definiert dieses Echo als „Hölle“. Sie werden also angeheizt durch Positivismus. Dieser ist der Antriebsfaktor für Klaviernoten die gespielt werden dann, was dann der Staat böse macht gegen Individuen, es bedeutet ein zerstörtes Leben immer. Ab da kann jeder sowieso machen was er will, aber wenn der Staat hier Tortur macht, dann ist das alles ab da definiert als Konglomerat. Das ist keine Welt für Kinder, es ist die Brutalität der ganzen Hölle die sich da abspielt. Sie sind immer Opfer dieser Sachen.

Meistens haben diese Menschen grosse Storageräume, wo sie andere Menschen halten die sie umbringen. Die Verschwiegenheit dient dazu, dass jemand der einen dominieren will, es schafft den anderen dazu zu bringen, nichts zu sagen, damit er vor dem Antichristen Demut hat. Geräte Ärzte verwenden, sind so präzise, haben keinen Relativismus mehr in sich, und können somit nicht heilsam sein für wirkliche Krankheiten.

Klugheit hilft dem Kapitalismus, dass er andere Produkte schützt weil sie schon sowieso redundant sind, den Konsumenten sowieso nicht weiterbringen. Der Kapitalismus hat recht, denn dass diese Produkte die aber noch nicht Abfälle sind, meistens alt und müssen durch ihren Nachfolger ersetzt werden, so sind, sollte andere belehren, nicht mit anderen mitzumachen die abtrünnig sind. Die Staatsindustrie besteht aus Konglomeraten. Sie werden kriminell wegen der Essenz der Konglomerate, weil diese den Werdegang des Kapitalismus kaputtmachen will um eine Dystopie zu erreichen in virtuellen Welten? Aber ich dachte Gott ist nicht überall? Sie indoktrinieren andere. Es ist ein Substrat. Man hat schon Angst darüber zu schreiben so sehr kommt es einem nah und hält den Menschen hin. Aber helfen? Siehe da. So wie in der Hölle es keinen Gott gibt, so wollen sie, dass es solche Orte auch hier gibt. Sie springen gottlos von einem Ort zum anderen, anstatt zu verharren, indem sie anderen diskret helfen ihre Probleme zu lösen. Da wo sie subventioniert werden.

Wie soll ein Substrat helfen können, ich dachte, diese Kreaturen patroullieren nur Boullevards und töten Menschen? Wo keine Freiheit ist – da kann mental nur eine Blockade stattfinden, wenn Wahrheit gesucht wird. Sie aber nehmen das bona fide, sagend, da wo keine Struktur im Leben ist, ist keine heilige Scriptur. Struktur sei Scriptur. Ein Spiel mit exakter Musica, hat eine Atmosphäre wie eine Mission addiert durch visuelle Events. Aber historisch betrachtet, hat es eine Atmosphäre wie das Opfern jemandes in einer eisernen Jungfrau und anschliessendes Abwerfen in den reissenden Bach: Beides zusammen ergibt es eine Medizin, aber wo ist da die Freiheit? Man wird ständig in diesen reissenden Bach geworfen in der Demokratie. Denn auch Spiellevels sind Boullevards, und anscheinend patroulliert ein Banker diese nicht, sowie alles was ein Mensch macht, selbst wenn er schreibt, ist Ökonomie und Wettbewerb und dieser ist gut, denn alles was gegen Wettbewerb an sich ist, hilft nur demjenigen der am meisten Unternehmer sein will. Fungiert eine Pizza als die, weil sie da wo Sachen elliptisch sind, rund ist, freut man sich auf viele Sachen die neu sind nicht so sehr, dass man sich selbst gesund macht damit? Wenn da jemand die weitsichtigen Unternehmer kaputt macht mit einem Trick, so verliebt in Unseriosität, dann macht er das über Fehler. Wo der Kapitalismus so kaputt ist, entstehen Unfälle leichter für Einzelne. Das ist der mörderische Nachteil von Marxismus.

Sie sind extrem reich und sakrosankt. Sie haben also Kategorien die später als Greifarm ausgefahren werden unter einem anderen Gesicht versteckt, gegen das Individuum immer. Ausserdem sind sie Marxisten die in einer Märchenposition gegen den Misesianismus vorgehen dürfen.

Krieg wird von Gehirnwäscheagenturen begonnen, die ständig Dualismus betreiben und später bestimmen, wer Satanist ist und wer nicht, warum kämpfen, um ihn dann später zu schreiben? Welchen logischen Sinn hat das denn? Historiker sind Marxisten, die den anatomischen Satanismus in der Wissenschaft immer versteckt gehalten haben, was man nennt Historizismus, und sie tun das besonders um das Individuum zu lästern gegen die Wissenschaften. Aber Konglomerate stellen das so dar, als wären sie mit der Wissenschaft, schlau, auch wenn sie „scheinbar“ in ihr arbeiten.

Die Pflanzen die in ihren Gärten und auf ihren Terrassen wachsen, sind auch alle abgefressen und antichristlich und nicht mehr frisch, egal wie sehr sie sich anscheinend für das Gute einsetzen, wenn sie sich einmal dafür entschieden hatten, dazuzugehören, hilft selbst das schreiben darüber, nicht aus dem rauszukommen, aber es scheint eine Tradition geworden zu sein bei ihnen, es geheimzuhalten, aber sie sind Antideterministen die ihnen aktiv helfen als totalitarianistische Päpste.

Dualismus und Substantialismus ist gefährlich nur für seine Opfer. Aber wer sind ihre Opfer? Kinder. Ansonsten ist Dualismus zusammen mit dem guten Glauben sehr gefährlich für diejenigen, die ihn verwenden. Sie existieren nur wegen der Pflege die aus dem Kontakt zum roten Drachen, einem riesigen Reptil das im Finstren wohnt, die „alte Schlange“. Nur weil es so grossen Spass macht diese Macht zu haben, andere zu töten mit der Wirkung der Kriminalität der Konglomerate, die unsichtbar als Inzentive ist.

Konglomerate entstehen in Ländern wo man oft Produkte kennt wie Noname-Bonbons oder sowas, Indien oder sowas. Wo sie reich sind, zählen sie als Firmen wie Hiyuandai oder Daiwoo aber ich weiss es gibt sie überall wo die FED Teil von irgendeinem Plan ist, der voltairist ist.

Wo man weiss dass oft Clubs so ähnlich aussehen. Familien halten ein Konglomerat, privat für sich. Sie tun das weil sie damit Mord kontrollieren können durch die extrem hohe Externalität die aus der Präferenz stammt, derjenigen die mit ihnen zusammenarbeiten oder sie sind. Diese leben meistens in reichen chinesischen Häusern mit diesen teuren Fischen die da herumschwimmen und verhalten sich wie Businessmänner oder weise Karate-Männer. Sie profitieren von der Kriminalität der Kartelle indem sie nahen Kontakt zum roten Drachen haben in ihren Gedanken und er sie auch mag für die Konglomerate. Das ist der Grund warum sie aufrechterhalten werden, denn dieser extrem nahe Kontakt geht nur in der katholischen Kirche aber da ist er extrem nah und nicht so heilig wie manche denken. Sie heiligen also Fiat-Currency gegen die Kirche. Dies global gesehen.

Lokal, Konglomerate helfen Vampiren, Propaganda zu machen und die Idolatrie zu verbreiten. Engel übertragen, und Menschen verbreiten. Darum entstand der Kapitalismus, etwas, was definiert werden kann als das Leben wertvoll für etwas zu leben, und den Tod wertvoll zu sterben wertvoll für etwas, es macht für denjenigen den Unterschied macht oder nicht. Zu viel Egalitarianismus erstellt Ignoranz gegenüber Equalisation und Gleichschaltung sodass viele anfangen zu denken, es ist nicht der Unterschied wichtig, sondern der Sinn. Andere existieren die meinen sich wichtig und sind nur Schüler und denken „es ist die Untersuchung“, aber werden nie Businessmen als Businessmen wo man weiss dass man, ohne andere nicht auskommt. Trotzdem wenden sie als sozialer Nexus kein wahr oder falsch an wenn sie gewalttätig werden, denn das ist der böse Trick, dass sie sich laben an der tatsächlichen Situation.

Mystizismus geht Kinder nichts an. Erwachsene denken sich hiervon viel, aber geben es nicht zu dass es so sei, aber sie fordern keinen Abspruch die falschen Richtsprüche des Staates, dass sich dahinter Antikapitalismus versteckt mit weiterem Mystizismus, der ab da Metaphysik wird. Aus dieser Architektonik entsteht Antagonism in Menschen.

Sie vernichten diejenigen die sich für Kapitalismus einsetzen, liefern sich währenddessen diesen Sekten aus meistens, die über Mysterien berichten und ihre Kinder, irgendwelchen Engeln, die Vampire sind. Die Wahrheit ist: Engel sind Vampire in der Ökonomie. Man kann es nicht anders erklären. Und darum weil wahre Ökonomie existiert, sind sie auch solche in der Realität. So wie Erwachsene vom Mystizismus eingefangen werden und somit von Sekten, die es viele da sich herumtreibend gibt in diesen Bereichen, hat es nie Sinn sich mit ihnen zu unterhalten und sie vom Gegenteil zu überzeugen. Im extremen meistenen Fall haben diejenigen aber recht, die Mystizismus anprangern, denn Konglomerate sind auch so ähnlich. Es reicht schon einen korrupten Agenten als Mitspieler in einem solchen Spiel, und schon kann eine Person in Vampirismus reingezogen werden, sowie ihre Familienmitglieder. Ab da wird es kein Spiel mehr. Aber man merkt trotzdem deutlich, dass das Spiel von niemandem abgebrochen wird und auch niemand versucht, sich damit als Anforderung seines Berufs, auseinanderzusetzen. Ab da ist es dann ein Konglomerat oder Substrat.

Konglomerate sind damit beschäftigt, den Interventionisten dabei zu helfen, das zu erreichen im Geheimen, dass der Staat nicht mehr in Verruf gebracht werden soll. Etwas aber, das man tun muss als guter Mensch oder Soldat. Man muss in dieses Silo gehen oder in dieses Haus, entweder kulturell oder gar nicht, sonst hat es ja keinen Sinn weshalb man geboren wurde. Meiner Meinung darf nicht verschleiert bleiben, dass Zwangsversicherungen schlecht wie Vampirismus sind fürs Individuum. Man muss wissen dass es keine Mystiker mehr gibt, sondern dies alles ist nur vorgegaukelt weil es die Architektonik der grossen Firmen nicht betrifft jedoch auf ihnen basiert, und der Staat macht da durchaus mit als dunkler Plan. Soziale Kooperation ist in einem System der Arbeitsteilung dafür verwendet, nach Blut zu suchen. Ausserhalb des sozialen Nexus gibt es keine Gerechtigkeit, das Individuum muss mitmachen weil der Staat die Gesetze macht, die das Individuum quälen, es muss so sein, denn das Individuum an sich alleine kennt keine Gerechtigkeit. Aber das garantiert nicht dass im Markt Arbeitsteilung stattfindet, und nach diesem Blut nicht gesucht wird durch Vampire. Was richtig oder falsch ist, entscheidet, je mehr Staat es gibt, der soziale Nexus. Firmen können als Konglomerate, indem sie sich mehr oder weniger zentralisieren, profitieren von dem sozialen Nexus nicht nur, sondern auch vom Individuum, der in ihm mitleben muss. Wie ein Vampir.

Konglomerate verbreiten ganz viele Lügen über sich. Alle Dinge sollen gut sein, auch zu viel davon, wenn man davon in der Realität lebt, oder einige Dinge, wenn man fern oder remote leben soll in der Unrealität. Wahre Sachen lassen diese physikalischen Phänomene komisch erscheinen, hinter einem Spiegel der Wahrheit und Kundigkeit. Da wo es ein Spiegel ist und kein Schleier, gäbe es keine Weisheit mehr. Ein Blick hinter die Matrix lohnt sich nicht mehr.

Es hilft nur Verfolgungen von unschuldigen Propheten zu machen ist die natürliche Konklusion für viele. Ich finde Anti-Terrorismus ist super, denn er hält Diktatoren unter Zwang. Aber das ist nicht angewandt um es mit Freiheit anzuwenden. Es muss abhängig von dem gleichzeitigen Abhängigmachen dieses Diktators remote sein und dann als Geheimtrick von zukünftigen Individuen noch mehr in Unrealität angewandt werden.

Aber diese Tendenz kann verschiedene Produkte motivieren in der Realität. Darum weil Diktatoren Gimmicks sind von Konglomeraten, sollte man nicht viel von ihnen halten dass sie mehr wären als zeitbedingte eingestellte Puppen. Leider kann Anti-Terrorismus daher nicht von jedem angewandt werden und dieses Wissen verbreitet werden, leider. Ich habe das hier zu oft erlebt. Auf jeden Fall sind diese Spiegel abhängig von menschlicher Manipulation. Da wo ägyptische Symbole bestehen die rund sind, entsprechen sie meistens einer solchen „Rotation“ die man auch tut wenn ein Spiegel berührt wird. Es ist schade, dass Weisheit daran zugrundegeht. Es sollte weniger Kriege geben in der Hölle.

Immer eine Herausforderung erfordernd. Konglomerate erstellen wird motiviert da wo sie selbst motiviert sind gegen Unternehmertum. Es gibt keine Erklärung dafür, es gibt solche. Sie zerstören über diese Ähnlichkeit zu Konglomeraten vieles. Denn „wenn sie sie durch ihre Inzentive erstellen, erstellen sie auch die Ähnlichkeit mit“. Aber für jemanden hier etwas solches zu erklären, ist mit Tortur zu sein.

Konglomerate sind die dritte Form der Amalgamate. Boshaftigkeit geht nicht weiter, als der soziale Nexus. Denn mit Totalitarianismus kommt nicht nur die tolle Ordnung wie man erst denkt, sondern neuartig erscheinende Unternehmer, die sich nur noch mit Kriminalität beschäftigen, um sie zu unterstützen, sind auch Konglomerate. Das ist nicht freier Markt, weder noch im Handel, wenn jemand überredet wird: Es gibt pädophile Dämonen. Die treiben sich überall herum wo in Kirchen sowas gemacht wird, in der Nähe und stacheln den Staat gegen einen auf, durch Uniformen. Der gleiche Trick der auch verwendet wird, um Sozialismus zu erstellen bzw. Taktik. Sie tun das als Machtoberhäupter, Machthaber des Ordentlichen. Aber es sind nicht diese Dämonen da die Mitmenschen die einen ständig kontrollieren wollen, sie generieren in einem. Aber die Staatsbeamten wollen sogar diese Sünden generieren. Das hat schon lange aufgehört in Ordnung zu sein, da Monarchen selbst in KZ’s landeten die gegen Hitler waren sowieso, einfach nur weil er Services anbot allen mit dem Staat, und sie weder zweite Wahl nicht reinfielen, noch kategorisieren konnten was Risiko im Kapitalismus bringt, verlobt mit dem Staat als Statisten.

Menschen, die sich wegen ihrer adaptieren müssen oder möchten, erleben die reinste Tyrannei, die auf Negation basiert ist über die geschwiegen worden ist, einem magnetischen Lügenfeld modifiziert ist, das sie erstellen, als remote Realität. Aber Individuen wollen sich nicht adaptieren. Niemand gibt dir als Tochter die Hand als Hand des Vaters der Tochter, sondern du erhältst nur was du immer willst. Auch wenn ich das anders erlebt habe. Es scheint, selbst zur Hölle geschickt, befindend in der Rache, sind diese Torturierer immer noch nicht in der gleichen schlechten Position. So viel ich weiss, dienen sie, aber es ist basiert auf Falschglauben an Pergamente dass sie ausgerollt besser sind. Denn Marx ist schon gerichtet in der Seele wo es oft zu verschiedenen Gedanken kommt und man nie so recht weiss, welche Locken er trägt. Da den falschen Gedanken zu hegen, ist schon genug, um junge Menschen, inklusive Hoppe, unwissend zu lassen über alles, was unfair wäre. Aber es sind Missverständnisse, die man nicht vorher weiss, deshalb sind Konglomerate auch Balkentheorie, es gibt nichts was ferner von Unrealität wäre als Unrealität selbst, es hängt kein Flying Dutchman-Bild in der Kirche, sondern richtige Kirchenfenster sind zu sehen.

Es ist „der tatsächliche Lauf der Zeit den man nicht aufhalten kann gegen die Konglomerate“, es denkend und geheimhaltend, nicht wie viele, die fehlende Stabilität die die Konglomerate im sozialen Nexus erstellen, die viele Staatsbeamte dazu führt, im Individuum Instabilität zu sehen waren die gleichen Verbrecher wie die, die Anne Frank infiltrierten, gemeinsam mit denen, es geheimhielten, zusammen ein Konglomerat. „Sowas hat keinesfalls aufgehört zu existieren“, ist der Standard im Sinnbild des Verhaltens von heutigen Ärztegemeinschaften.

Home