Home

Misessource

Eine Seite gegen den Krieg

Misessource
Spiel Konsolen
Schwarze lackierte Schuhe in Damenmode

Individualismus

Schulen sind die Gegner des Individuums. Überall wo man sie sieht, sind ihre Sprecher auf einem Podest erhoben als Marxisten oder sonstige Falschlehrer.

Die theologische sowie metaphysische Sozialdoktrin versucht darzustellen dass ein angeblicher Gott so ein Schicksal hat für die Welt und der Mann soll dem folge leisten und nahezulegen dass das Individuum geopfert, nicht das einzige ist, das geopfert werden soll für einen angeblichen Ambivalenten. Das Individuum soll geopfert werden für den Mann sowie für irgendwelche Institutionen was uns an irgendein Ideal heranführen soll. Der Individualismus ist gegen diese Sozialdoktrin. Denn die Grundpfeiler der echten Wissenschaft sind hier falsch angesetzt komplett, egal wie sozial man sein will. Sie werden benutzt als Grundpfeiler der Tyrannei. Sie entstellen das Individuum über diese spätere Erkenntnis.

Denn Individualismus versucht das zu erklären, warum es so sein soll mit dieser Opferung und das Individuum, das kritisiert nur wenn es die Bibel kennt diese Opferung kalt, denn auch Tortur entsteht aus dieser Doktrin. Erst hier entscheiden sich Leute für die Nummer des Biestes. Sie kämpfen ab hier gegen Anarchismus mit allen Mitteln. Es ist ihnen einfach mit dem Staat, dem Biest, alles zu tun hier gegen einzelne. Das Individuum ist nicht das einzige Opfer wenn man diesen Schulen folge leistet, sondern am Ende sind Kinder die Opfer dessen, bzw. Kaiser, denn die Bank will sowas wieder für sich einführen, ganz klar. Die sollen ihr dann wieder unterstehen und alle sollen tun was sie wollen.

Denn es gab auch noch Syndikalismus, es gibt auch noch den dreisten und feisten Gegner Gottes, den er als Drachen ausgewählt hat, der von Natur dem Menschen freies Wort sowie Schrift nur verbieten will wenn er kein Sozialist ist. Man sieht, seine Natur ist die gegenteilige Natur der heiligen Schrift, denn Sozialisten können kein Latein, und Paulus war der beste Schriftsteller und konnte es besser auch als Denker.

Es ist eine feine Lüge die sie sich ausgedacht haben, dass Gott angeblich diese gegenteilige Natur trägt als Torturierer. Er möchte alles umgekehrt zum Menschen und seiner wahren Natur. Das heisst, er möchte Menschen konsumieren. Klar, dass man aus diesem Komplex heraus viele interessante Bücher verfassen könnte, aber mit diesen die hier Individualismus nicht verstehen, ist es schwer das dann zu tun. Wenn sogar der totalitarianistische Staat dieser Logik folgt, mit Gott, dann läuft hier was falsch komplett. Denn dann stellt man den Prozess des Ende des Lebens als etwas dar, was ein Element konsumiert, also eine Tablette praktisch und heuchlerisch.

Der Anarchismus ist dagegen. Egal wieviele Kugeln fliegen. Das ist das grosse Problem und die grosse abtrünnige Tat. Jesus wurde geopfert, gut, alle wissen sowieso man soll ihm folge leisten wenn er so gut war und auch so sein wie er. Aber zu behaupten als jemand, als Gruppe, hier, das Individuum soll geopfert werden ist falsch.

Home