Home

Misessource

Eine Seite gegen den Krieg

Misessource

Spiel Konsolen und Damenmode

Spiel Konsolen
Schwarze lackierte Schuhe in Damenmode

Gleichschaltung

Gleichschaltung wird immer gemacht kurz vor dem Krieg vom Staat, und es ist immer er, der überall das macht, es stimmt gar nicht, dass ein einziges Land Krieg macht oder sowas. Die Manipulation gegen das Individuum durch Gleichschaltung ist viel schlimmer, denn sie ist gegen Anarchismus, und gerechte Menschen.

In den Zeiten 1913, als das aristotelische Artifakt zwischen Moderne und Natur, und wie man sie in ihr findet, in Träumen die Titanic, auf Reise ging, war es wichtig, für die Menschen, zusammenzusein. Aber heute ist das noch mehr der Fall in Wichtigkeit, und Sozialgerechtigkeit ist wirklich sehr hoch zu preisen in der Gesellschaft (auf französisch de là monde). Das lernt man, wenn sie anfangen, ein Seifenschutzgesetz einzuhalten. Sie werden es lernen, wenn sie es einführen werden, sodass sich niemand mehr nach Menschenrecht nicht mal waschen kann. Denn so sind sie geworden. Es gab so eine Gesellschaft nicht, wie der Film Titanic sie darstellt. Es gab keine einzige Gemeinschaft von Comtisten, sondern es waren alles Sozialisten trotzdem. Die das planten, und die sie sinken liessen für WW2. Aber so eine harmonische Gesellschaft gab es nicht. Ein Ticket kostete für jedes Schiff dieser Art das gleiche, nämlich ungefähr 5 Pfund. Die Titanic war nicht das einzige Schiff das so viel kostete dadrauf zu sein.

Die Historiker nennen es ein gutes Konto, obwohl es um mehr geht, um Equity, sie eine Meta-Gesellschaft sind, im Kontrast zu Mises, das eine Etat-Gesellschaft noch nicht mal ist (Meta-Gesellschaften sind der ISIS-Kult) von Leuten die Kinder mit in die Rechnung einbeziehen als Kategoristen. Aber ein Gleichschaltungs-Konto reisst diese Flügel aus. Es ist nicht empfehlenswert, denken sie, sich nicht im Griff zu haben, aber greifen immer etwas auf, ohne zuzugeben was sie sind, nämlich Antichristen, genau so wie sich im Gefühl die Historiker verstecken, so agiert eine solche Aussage um sie zu verdeutlichen. Aber kein einziges mal, gibt jemand etwas zu von denen, dass es sein eigenes Fehlverhalten ist. Sie sind so eine Konjugation, die konvers ist. Sie wollen verhindern, dass jemand bei klarem Verstand mit klaren Papieren sozusagen, wirklich, die ihn noch gesund sprechen, und nicht verwirrt, eines Methodisten in der Musiktheorie Regel bricht, die nur in einem Falle nicht zutrifft, wo er aber meinte, es geht nie: wenn man Drittel spielt auf der Gitarre, merkt man nach einigen Versen die man spielt, ohne einmal einen Vers dass da irgendein Tor zu einem Institut aufgemacht wird, als Effekt, wenn man der Versuchung unterliegt, diese Regel nicht zu befolgen, wo Menschenopfern mitklingen. Deswegen, wer vielleicht Progressive Rock hört, der wird schnell ihr Opfer wenn es um den Staat geht, weil da solche düsteren Harmonien zwar nicht sind, aber sie in diese Richtung führen kann durch synkopierte Rhythmen. Weil es hier sich auch um Artefakte handeln kann, wo jemand interessiert war als Historiker oder Ägyptologe, ist der Staat kriminell. Soll mir nochmal so ein Wichtigtuer sagen, dass ich irre bin, und mein allzeitiger Lehrer, Hoppe, auch?

Die Historiker, also die Verwalter der Regierung, denken sich reine Lügen aus, weil während 1700 die Regierungsschulden fast nichts waren, mit 73 Millionen Pfund, stiegen sie zu Napoleons Zeit, auf 900 Milliarden Pfund an (heutzutage sind das 2,7 Billiarden in Euro), und sie spielen also immer diese allseits bekannte Karte der Schuld aus, die aber die der Regierung war. Die Elite kontrollierte dafür alles, sogar wer wählen darf im Volk, und kontrollierten damit alle Kriege und den Verlauf der Geschichte und der Banken. Ihr Plan ist schon von der ISIS, denn es geht um das Unerhörtmachen der eigenen Meinung. Sie produzieren Waffen für die Kriege um zu verhindern, dass man die Waffen der soften Theorie und der harten Theorie gegen sie verwendet, die die einzigen sind, die äusserst effektiv sind, und deren Regeln man leider nur durch Anatomie lernen kann. Denn sie stellen alles immer so dar, als wäre nur der einzige Sichtpunkt, den sie anbieten, nämlich ihrer, der wichtigste.

Sie sind gegen das zarte Individuum, denn sie sind leise Profiteure bzw. sichern für Volkspropaganda, für den Marxismus, die leisen Profiteure, die alle Marxisten sind, in ihren Taten, durch diesen nicht so leisen Kampf gegen das Individuum, weil sie gegen seine Leidenschaft sind, die nämlich ermöglicht, Dinge so zu spielen in der Musik, dass sie nach Jesu‘ Regeln sind, und nicht immer autark in den Frühlingsstil springen, der Renaissance, der verhüllt, wo sie alle profitiert haben, vom Staat. Darum wird dieser Kampf nämlich geführt von diesen Historikern, die eine systematische Entmächtigung des Individuums erreichen möchten. Eine systematische.

Schuld wird immer monetär berechnet und aufgewogen auf eine Waage der Gerechtigkeit. Und die Staatsschulden, wurden kontinuierlich erhöht, um die Regierungsschulden für diese psychiatrischen Anschuldigungen die Unschuld zu verleihen für die Historiker, die allesamt Archäologen oder Ägyptologen oder Alchemisten sind von einer dunklen Bruderschaft (also auch Subkonventionelle- der rote Drache, also die alte Schlange, die Mises vielleicht nennen würde einen Likör, ist gerade erst von ihrem religiösen Mord aus dem Wasser getaucht, wo sie ein Individuum versenkte im Wasser, und erwartet dass man sich ihm ergibt, in ihrem Kampf gegen die Freiheit, der exakt dieser ist). Sie kontrollieren damit, wie bei Toth Tehuthi eingeschrieben, das Volk bewusst für sich.

Sie sind keine Opfer der Korruption, sondern die Korruption der Opfer. Das hat was mit der Armee zu tun. Wenn nicht mal Erzbischöfe damit vertraut sind, weil Kardinäle sich nur damit beschäftigen und sie sich da mitverstecken wollen. Es geht hier nur um pure Wahrheit, nichts damit hat mit White Collar Crimes zu tun, sondern alles, wie man so schön sagt. Wie man annehmen muss, ist dass durch Toth Tehuthi dieser Plan über Jahrtausende gehalten wurde geheim:

Die Bankiere sollten mal ihren Zollstock nehmen und ihn total heftig in den Sand hauen, damit er zerbricht, hart. Ausserdem, immer wird nur eine Theorie angeforscht, wenn man mit Statistik hantiert, während es nicht um Praxis geht. Ansonsten dachte Hayek, dass ein Mann immer einen Fehler macht, weil er einer blinden Theorie folgt, die er instinktiv annimmt und die immer kritisierfähig ist. Aber darum sind ja Läden im Kapitalismus so wichtig, weil sie dieses Verhalten instinktiv lehren, und einen roten Faden gibt. Leute die von vornherein gegen den Kapitalismus eingestellt sind, sind auch gegen das Leben von vornherein. Das gibt mir natürlich kein Recht, den Fehler zu begehen, mit Lucifer zu sein, oder mit dem Antichristen. Darum muss es auch wohlklingendes Geld geben, denn sowas schreibt man nicht, kann jeder sein.

Da, wo es um Ungerechtigkeit geht gegen Minderheiten, tun sich Leute gern zusammen zu einer Orgie der Ungerechtigkeit, wie die russischen Propagandisten die Sozialisten sind, im Falle Breiviks das taten vorher, da haben sie früher das Konzept der Untermengen aus Wikipedia entfernt und mit der Teilmenge ersetzt, um die Kinder als Staat zu töten danach, gegen die Feinde der FED, damit sie nicht so laut sind bestimmt, schon früh am morgen, beginnen sie mit der Sünde im hellen Morgenschein, die alle sehen sollten. Breivik war als Gleichschaltungs-Etat Teil eines Secret de Polichelle, gegen Mises, geführt durch Sozialisten. Denn sie waren dagegen, dass die Kirche das Individuum brauche, was sie aber tut, sie braucht das Individuum mehr als die Politik ihr das erlaubt, aber das zu schreiben ist gegen die Wissenschaft, denn Wissenschaft ist dagegen. Auch da operiert die Wissenschaft durch die Polizei, durch Menschen die glauben, der Sozialismus wurde nicht damals in Ostdeutschland geflohen durch Menschen und sie errichteten ein schreckliches System mit Geschützen und Minenfeldern, um sie im Sozialismus zu isolieren, aber sie emulieren diese Situation gerne als Polizisten für Würde. Dieses Benötigen des Individuums ist aber der wahre Grund, weshalb die Kirche nicht als Institut behandelt werden darf wegen der Existenz von anderen Instituten. Denn es existieren Institute, die sie einnehmen möchten indem man sie so nennt.

Gewissermassen sind Psychiater kritisierbar, denn es geht ihnen doch um Würde, sie sind gar nicht transparent. Sie leben sozusagen in den Gefilden der dunklen Seele, die der Hass vernichten will. Meiner Meinung nach, sind das ganz genau diese Leute, die Papst Johannes Paul II. meinte, sie hätten ihn gequält die ganze Zeit. Diese Mönche, nennt man Autoritarianisten, die das taten.

Eigentlich Non-Autoritarianisten, aber Ra hat es geheimgehalten, immer, dass es Non-Autoritarianisten waren, denn Cleopatra war auch so wie sie. Nur sie durfte, den Isiskult leitend, den Pharaoh nicht Ra nennen, sondern nach Privatrecht, privat auch.

Aber eigentlich waren es auch Leute von Verschwiegenheit, vom Subkonventionellen, Sozialisten eigentlich. Sie haben also sehr viel Macht, sogar über die katholische Kirche, als Sozialisten.

Home