Home

Misessource

Eine Seite gegen den Krieg

Misessource

Spiel Konsolen und Damenmode

Spiel Konsolen
Schwarze lackierte Schuhe in Damenmode

Antikapitalismus

Das Dreieck ist nicht gegen das Gesetz, wird aber oft mit dem verwechselt. Es ist Gott selbst, in Geometrie. Was für ein schlimmer Fehler, den so viele begehen… Das entsteht daraus, dass sie dann es nutzen um zu sagen, dass die unschuldigen die torturiert werden, es werden müssen, weil sie angeblich sündigen. Aber es ist ein Unterschied zu sündigen und in Okkultismus fallen, was die unschuldigen oft kurz tun und sich dann umentscheiden wieder, was sie auch zu denen macht erst. Die ganzen Monster die da leben, kann man sich vorstellen aber man wird nie wissen, dass es Hegelyanisten sind, „mit Geist“, die auch stetig schweigen und das Dreieck nutzen statt von Geist zu reden da wo tatsächlich etwas verbrochen wird gegen das Individuum, indem man über Dreifaltigkeit spricht und sie nicht mit Geist verbindet. Alphabetisch kommt Antikapitalism noch früher als Aggregate. Der Staat ist gegen die Gedanken. Es ist viel einfacher in Antikapitalismus zu fallen und geht fast unsichtbar für alle. Die Furcht präferierte Produkte da zu erwerben stammt von dem, dass der Staat gegen die Gedanken ist. Der Kennwert einer Person wird nicht mehr diskutiert in einer Demokratie. Ein grosser Visionär ist jemand, der sagt:“Professor Hoppe ist das Antonym von Sismondi“ und baut eine grosse Fabrik auf einem riesigen Gelände. Er lässt sich nicht Regeln von den Overlords machen indem er diese Aussage beifügt denen, die in Cambridge daraus ein Kabaretttheater machen. Das Verhalten der Leute ist im Grunde gegen die Bedeutung des Buches von Ludwig van Mises, nicht gegen das Buch selbst. Wie reagieren die Menschen in einer Demokratie? Der Sozialismus hat dafür einen Knall sich ausgedacht, der lediglich ineffizient klingt. Die Sozialisten folgen diesem Phänomen in einer Demokratie gegen diesen Visionär, der dieses riesige Gelände gründet und nennen ihn so, als hätte „er einen Knall“. Man kann gegen Immigration sein, aber man darf nicht mitmachen im Ousten von Personen, was das gleiche ist. Ousten bedeutet, jemanden über Antikapitalismus zu verdrängen, meistens weil man physikalisch stärker oder integrierter ist und hat meistens Konnotationen zu Banken. Wenn sie irgendwann nicht mehr da sind, erinnert man sie dafür, und hat es gar nicht gut dadurch. Böse Geister hat man zu bekämpfen. Viele Menschen sind aus dem Osten geflohen in den Westen damals, auch Hoppes Eltern. Sie mochten dieses Zwischenspiel zwischen Ousten und Osten nicht und Hoppe wurde danach genauso. Ohne Hoppes Eltern wäre es auch gar nicht möglich, für alle Menschen, zu profitieren. Dies nennt man eine Grille. Die Warburg-Bank zu gründen, war auch eine Grille der Historizisten, die vor allem tüchtig nur darin sind, zu lügen dass sie nicht Torturierer ausbilden indem sie sonst sozial viele Probleme machen weil sie subventioniert werden, und das gleiche was sie automatisch zu viel tun aufgrund der immer älterer Bücher, realisiert sich unrealisierbar in groben Zügen und alle nennen es sogar gesetzlich. Ob etwas parteiisch ist oder nicht, ist nur eine Frage zwischen Kennern und für solche ausschliesslich. Es wird nie eine Frage der Leute sein. Sie nutzten sowas aber aus schon vorher. Sie führen es dazu, dass die Leute an ganz falschen Stellen zu mühselig werden gegen das Individuum. Sie fallen leicht in Verführung und benutzen stetig Stahlmann-Trugschlüsse wo andere auch nicht besser sind, die Strohmänner deutlich fressen aber gleichzeitig Argumente aus Relevanz machen, obwohl Strohmänner aus ihnen bestehen. Diese Deutlichkeit kann man nicht deutlicher machen, als sie ist. Es sagt über mehrere Sachen etwas aus. Es beweist dass die Taktiken der Marxisten und Sozialisten häufig sind und vielzählig sind immer noch, sowie ihre Strategie sehr kriegerisch ist. So gesehen sind alle, ausser die ganz alten anarchistischen Scholasten der Mises-Schule, Ethnologen und Teil der neuen marxistischen Strategie, einen neuen Krieg aufzuerwecken. Die Feinheit allen diesen antichristlichen Angriffen muss man zuerst durchschauen ist sonst Teil derer, die Anteil an ihrer Ausführung kriegen gegen einen gerichtet. Es ist zum Weinen, wie das ganze ein Angriff gegen die misesianische Schule ist und gegen die Kultur gleichzeitig, gleichzeitig nicht gesehen wird in seiner reinen Form mit den Augen alleine oder mit einem Leitstern erkannt. Niemand habe das Recht zu behaupten, ein Staat sei hier gerecht.

Es ist schade, wenn der ganze Markt dieser Lage nachfolgt, dass sie einem gar nicht gefallen kann, und da nachhinkt, bei dieser Unsoundness, die einen unfrei macht. Wenn die Eltern nerven, die Mitmenschen alle nerven, obwohl man schon genug zu tun hat mit der Furcht vor Anubis im Grabe Tutanchamuns, ist das nichts anderes als das Antichristentum, das so ist. Die Produkte im Kapitalismus helfen nur minimal aber wenigstens ist da etwas. Wenn die Eltern einem Kommandanten Sandalen kaufen die ziemlich viel kosten, ist man ihnen was schuldig denkt man, und muss das schulisch umsetzen indem man sich revanchiert. Lebt mal mit den Konsequenzen da, dass alle für den Staat sind, einer Entität, die mehr als 160.000 Jahre bereits haben muss an Alter, und alles ausnutzt gegen das Individuum. Günstig sich selbst etwas zu kaufen, der Lüge nicht zu folgen, mit tatsächlichen Ergebnissen trotz teureren Einkäufen? Das geht nur mit Sonderpreisen während des Einkaufs. Die Leute von der Religion haben nicht recht, alles was eine Gottheit ist, mit Gott gleichzusetzen. Wer über etwas meint, es sei omnipotent, muss selbst omnipotent sein in dem Moment, und warum glaubt er dann nicht nur an einen Gott, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist? Das liegt daran, dass Dreifaltigkeit in Wirklichkeit ein Glaube an den Drachen immer war, an den sie gemeinsam immer glaubten durch den Geist, ein Dreieck, das sie mit Gott verbanden und daraufhin die grossen Priester spielten. Gross soll dabei das gleiche mitklingen lassen wie „vielzählig“, sodass mehr aus mehr noch wird. In Wahrheit sind sie nur „der grosse Priester“. Das Kümmern um Nachwuchs ist nichts – mit diesen Leuten von der Religion, glauben die Leute, man wird auch irgendwann glupschen. Vergessenheit wird hergestellt, wo keine Präferenz komplett sich ausleben darf. Je mehr Staat, umso mehr, nicht weniger. Man sollte es nicht verwechseln mit Sozialismus, wenn die Funktion mit dem bestimmten Alter bereits unnötig geworden ist. Gott selbst hatte Schwierigkeiten, Entfernungen zu zerstören zwischen Menschen indem er Tieren das Leben leichter machte durch andere Begabungen, sich um Nachwuchs zu sorgen. Immer wenn man irgendwo hingeht, merkt man, gibt es ein Limit an dem, was man unbeschadet überstehen kann, weil irgendwo ein Antikapitalist oder mehrere handeln immer gerne. Wenn man diesen Antikapitalismus merkt, findet man sich wieder in einer eher sozialistischeren Domäne plötzlich, die keine Hoffnung bietet und so weiter, und alles bisschen anders wird als die ursprüngliche Vision. Dies sind also unbewertete Dinge, man dann nicht mehr machen kann bis aus dem Abend wieder ein Morgen wird, was sehr klug sich verhält und die schnell gehende Konsumentin bedeutet, die alles kauft, doch der ganze restliche Tag ist natürlich davon moderat geschaltet. Das Leben ist nicht einfach, doch zahllose machen anderen Probleme, weil sie erfahren wollen über lang, was die Menschheit für sie im Angebot hat. Zahllose, die sehr schlecht handeln, die Spammails herstellen oder Phishingmails, und betrügen, werden nicht davon in schlechtere Lagen versetzt wie derjenige, der unschuldig ist. Der Kapitalism macht Feminismus hier unnötig, indem er Frauen neutral benutzt auch in Schrift in einer anonymen Art, die sie nur andeutet und ihnen gleich dabei kongratuliert.

Der KKK hält seine Macht über Kirchenlieder interpretiert als Literatur und als Theorie verwendet. Die Leute, die sollen wo schweigen, da einer, der nicht ihrer Hautfarbe ist, sie nicht einmal dazu aufruft als Priester, sondern um nicht mitzusingen. Das ist der gleiche Betrug, wie das mit dem anderen gegen ihn nicht mehr. Der Tod macht keine Todo Liste. Sofort erhält man davon ein Guthaben. Dezentralisierung ist etwas sehr gutes. Antikapitalismus ist aber nicht die allerletzte Instanz als Endergebnis einer Untersuchung, die ultimativ gegen Dezentralisierung sich verhält. Man muss den Tod als diese Instanz sehen, die den Antikapitalismus bewirkt. Zahllose werden aufsässig, weil der Staat bereits alles kalkuliert hat, und trotzdem wollen sie noch etwas kalkulieren und liegen falsch, und doch ist trotzdem zu wenig finanziell möglich um schadenfreudig zu leben. Man sieht, das fühlt sich ein bisschen an, wie in einem Bus zu sitzen und kontrolliert zu werden an der Grenze. Bislang dachten alle, sie müssen erstmal in einen Bus steigen, um diese Theorie praktisch zu erfahren; aber man braucht keinen Bus dafür – man sieht – Theorie reicht aus, um diese Emotion nahezulegen.

Irgendwann kann man sie nicht mehr darauf aufmerksam machen und dann nehmen sie einem die Freiheit weg, einfach so, und dann wird es schlimm. Es hört nicht auf sich zu verschlimmern auch wenn man ein Experiment macht über Geduldanwendung. Mit dem Staat können sie diese Geduldanwendung monopolisieren und die Regeln umdrehen, was so viel bedeutet wie sie umzusetzen. Der Staat ist die kriminellste Organisation die existiert. Immer passiert es, dass Unschuldige in Tortur landen aufgrund der Zahllosen (aufgrund Zentralplanung und Sozialversicherungsschemen, die alle sozialistisch sind und die dualistisch werden). Anarchisten können nicht einmal eine Ouvertüre zuende hören, schon kommt der Sozialismus (dessen Symbol ist ein altägyptisches Ritualmesser, das ein Herz aufspiesst). Egoistische Gruppeninteressen sind etwas, das gegen einzelne die den Kapitalismus schützen, geführt wird von den zahllosen, weil sie wissen, dass ein anderer, der Geschäftsführer ist, von ihnen gedrängt wird, umso mehr, Protektion anzunehmen und weil Marx verbreitete die Lüge, dass Ausbeutung von ihnen geführt wird. Von da aus Marx selbst akzeptierte die vor ihm kommende Kritik der Authoren an der Religion, in Schriften mit Frakturschrift geschrieben, die Priester darstellen wollte als Lügner. Diese Tradition der Authoren kam noch vor Marx und begann im 18. Jahrhundert, gegen die Kirche. Er führte diese Tradition fort, denn diese Bücher waren nicht alle erst nur noch Frakturschrift, sondern schon moderner bereits auch manchmal. Bereits auch. Insgesamt alles zusammen gesehen, was diese zahllosen machen, sind auch als Gesamtphänomen, ein sehr zarter aber scharfer Angriff gegen die Religion, wenn man alle diese Dinge zusammen betrachtet, die geschehen, immer, nicht nur einzeln; dabei sind Kartelle nur gegen einzelne Individuen als Spielausgang gedacht, insgesamt ist es nämlich nicht anders. Diese zahllosen als Gruppen kriegen mobartige egoistische Interessen, wenn sie nichts zu tun haben, und es kommt sogar zu Kreuzigungen an unschuldigen.

Normalerweise fahren Marxisten herum um das Individuum immer zu provozieren, bis es eine Einstellung gegen Datensammeln bekommt derer, die sie haben wollen. Wenn es irgendwann weit kommt und merkt, und lernt Daten auch selbst so zu verhüllen hinter geisterähnlichen Effekten oder anderen Effekten, oder Zaubern, dann ist es so dass Daten von böseren Leuten auch so ähnlich versteckt werden hinter gleichartigen Systemen selbst Jahre später nach Vorfällen, über Medien oder sowas, dann macht es das auch und dann werden sogar Mitglieder der katholischen Kirche torturiert und befragt um dahinter zu kommen, weil da niemand Stop sagt, weil es so viele Leute gibt, die an Parallelwelten glauben auch, meistens von dem Kirchensozialismus eingeredet, die völlig unschuldig waren, und nur jene sind, die sich nicht mehr provozieren lassen wollten. Das ist eine Unvorstellbarkeit. Das muss einen tieferen Grund haben, hat es aber nicht. Der Staat ist eigentlich auf der Seite Maats im alten Ägypten gegen das Böse, das in Form von Apophis ist, aber es ist eigentlich umgekehrt, mit dem Staat. Denn Seth, wo auch ein Pharaoh ihn von dessen anderem Namen „Sethnacht“ er ein Atom trug, auch unser Wort „Nacht“ nachtsichtgeologisch kommt, der gegen Apophis auch kämpfte in den Mythen, galt auch als schädliche Gottheit und nicht nur darum ist es so, sondern weil sich vieles seitdem geändert hat. Ständig haben sie Seth mit Anubis verwechselt und erst seit meinen neuen Bemühungen über das alte Ägypten herauszufinden, haben sie Anubis wieder korrekt eingeordnet. Noch Frühjahr 2023, haben sie Anubis und Sennedjem mit Seth verknüpft und nicht Anubis und schrieben „Seth und Sennedjem„. Das haben sie seit mindestens 60 Jahren so gehalten, als Antikapitalisten. Denn es ist kein Spass, Seth mit Anubis zu verwechseln. Anubis war nämlich für den jungen Pharaoh immer als Leitstern gedacht, damit er tugendhaft lebt weil es möglich war immer, dass er abrutscht. Seit es den Staat gibt, wurde Anubis daher verwendet, um auch Angst vor dem Staat herzustellen, die immer erneuert wird in Frische. Das haben sie getan, weil sie Torturierer sind und jene nicht auf wahre Gerechtigkeit treffen sollen, die wirklich Statisten sind.

Seth, seit der neueren Dynastien Altägyptens, als Set, wie er geschrieben wird, also auch Menge in der Mengenlehre, sowieso daher beschuldigt über sie und es ist schon sehr ungerecht dass es so ist, dass sich da ständig niemand traut. Man sollte nicht auf die zahllosen Versuche reinfallen, Spenden zu sammeln über neuartige Währungsmethoden. Wenn man solche Leute trifft, sollte man ihnen helfen falls man fühlt es ist Hilfe notwendig minimal, doch den Betrag sollte man immer absolut minimal halten zum Test. Im Kapitalismus gibt es keine Leidenschaften oder Freundschaften die wegen Verrat zerbrochen gehen. Es ist entweder Korruption oder Soundness nur da. Wenn der Staat kriminelle Taten vollführt, endet es immer in einer Clownade über die Bedeutung dessen und dort wird ein Rubikon von Keynesianisten gehalten. Die Freiheit ist immer so niedrig nur dass ein Vogel sich nicht traut aus seinem Käfig zu fliegen, schon so lange es den Staat gibt, und ein Mensch eine Blume aufzuheben die jemand rausgestellt. Von da aus, aus dieser erhöhten despotischen Position, ist es jedem einfach, zu triumphieren.

Im Grunde ist Antikapitalismus Historizismus. Die zahllosen die gegen Kapitalismus sind, und für Sozialismus, sind zwar in verschiedenen Arten, aber sie sind alle hauptsächlich gegen das besondere Gefühl innen drin, das die Gedanken machen, wenn man sich an etwas erinnert, das viel Tiefgründigkeit hatte und Freude bereitet, das es nur im Kapitalismus geben kann, erneuert, und neu das Pendant dazu darstellt was Freiheit herstellt durch Kapitalismus hergestellt und Fortschritt im Tragen freiheitlicher Kleidung nach Tradition in aquareller Farbe. Diese besonderen Dinge eben, die der Kapitalismus bringt, die sind auch dieses tiefgründige Gefühl, das zu weiteren Ideen führt die man umzusetzen hat. Damit dass sie dagegen sind, sind sie auch gegen diese besonderen Erkenntnisse die daraus immer hervorspriessen. Denn der Kapitalismus ist eigentlich nicht so, dass er diese Ideen an den Leuten die er in Werbungen zeigt, umsetzt, sondern wenn schon, dann macht er es richtig, an den Konsumenten. Die Leute in der Werbung da, machen darauf nur aufmerksam, dass sie unwichtig sind in sowas. Antikapitalisten sind für den Staat obwohl die Probleme die dieser macht, alle von unten sind, aus der dämonischen Welt und es da keine Ausnahmen gibt, wollen sie das anders darstellen und es viele Kapitalisten gibt, die absolute Perfektion suchen die es nicht gibt, meistens Frauen. Frauen haben auch tiefere Seiten die nichts mit der Gedankenwelt zu tun haben wenn sie den Schakal fürchten weil sie mit Tierfellen nichts zu tun haben wollen, weil sie das immer noch ängstigt wegen Anubis und gleichzeitig assozial ihnen erscheint. Den Effekt macht aber ein Glaube an den mythischen Moloch, vom Staat beigebracht. Auch Veganismus zu lehren ist ein Trick der Statisten. Das Ende der Geschichte ist nicht bereits erreicht, nur weil einige es so behaupten und daher soll man ihnen glauben. Es gibt noch andere Gefühle die im Markt entstehen, als nur lediglich dieser Mechanismus, der aus ihm entsteht, und der für Innovationen zuständig ist auf steter Art. Das Regressionstheorem über „Währung“, nach dem Währungsverhältnisse eigentlich keine Verbindungen haben zu jeglichen Tragödien die geschehen im Alltag oder anderen sonstigen Geschehnissen, und somit ein historisches Element nur existiert. Mises hat da genau sehr gut verstanden, wie Währung wirklich ist. Ohne dieses besondere Gefühl, das schon die jüngsten davon kriegen, wäre es nicht möglich, inspiriert VOM MARKT zu werden auch in kürzesten Momenten um lediglich entscheiden zu können was man nächstens tun will und wie man voranschreiten will oder WIRD.

So viele junge Menschen nehmen Crystal Meth. Es macht mich so traurig. Es macht mit anderen etwas und gilt dann für sie, es meint sie, und es steht für sie, aber gegen das alles sind die zahllosen nicht. Es ist als würden sie zu Menschen ohne Seele werden. Wenigstens sind sie friedlich, aber im Falle Alkoholsucht muss man sich mal anschauen die Themen genannt Kinderthemen wie Nintendospiele oder sowas. Jemand schämt sich dann für solche. Wenn das einer ist der alles multifaceted sieht, sieht er das trotzdem nicht und schämt sich für einen den er kennt der das würdigt. Jeder würdigt das, wenn er in die Kirche geht, kann da nicht mehr von diesen Packungen eingeschlossen werden mental oder physisch real. Und ein anderer zu dem multifaceteten wird dann brutal weil er sich nicht mehr schämen möchte weil es seine ganze Familie betrifft oder sowas. Es ist ein sehr zarter Bereich, der leicht zerbricht. Wo nur ein einziger Mensch irgendwo im Universum nicht selbst sein eigenes Brot verdient, wird es immer unzureichende Hilfe geben für die allerschwächsten oder Hoffnung in ihm, und dadurch auf der anderen Seite, eine ganze Armee unter ihm stehend, die Korruption unterstützt. Nur im Falle dass jeder eine Arbeit hat, ist es nicht so. Hiervon kann man indoktriniert werden und gleichsam auch, in Ideologien fallen, was Leninismus ist im ersteren Fall, und im letzteren, Nationalsozialismus erstellt aus dem man nicht kommen kann ohne gegen Ideologisierung anzukämpfen in die man dabei reinfällt im Alltag. Dies erstellt ein ungutes Gefühl bei Menschen und es ist komischerweise genau hier, dass sie den Markt-Mechanismus merken, wie man Währung „behält“ und doch nicht ihn auf das Regressionstheorem beziehen, weil sie bereits selbst am besten regressieren sollten gegen die Voranschreitung in weitere Ideologisierung. Die Historiker verschweigen und geben alle nicht zu, dass aus diesem Mechanismus heraus, lediglich Zitate entstehen bei Literatur über Authoren und wo sie entstehen, geben sie nicht zu, dass es auch einen „anderen Weg“ gibt.

Allsobald die Häuser in denen Marxisten leben sind alle gleich und weil Marxismus eine Sekte ist, emitieren sie diese zahllosen nicht nur, sondern jene vorher oder danach, entitieren Theorien über sie und als sie, sondern kann es sein, dass die Gebäude alle miteinander im Untergrund verbunden sind und da unkirchliche Rituale stattfinden. Mag sein, wenn man Dinge aus dem Kapitalismus neu utilisiert, die anderen Produkten ähneln, die sonst oft verwendet werden in dieser Form, aber was ganz anderes ermöglichen und viel besser sind dafür geeignet sonst, indem das Individuum sie immer ab da so verwendet, so in dieser falschen Umdrehung oder Form, dass es selbst davon rotiert vor anderen scheint und so verbleibt, obwohl das Problem darin liegt, sollen das andere alle so glauben auch als Image der Person dann. Beispielsweise Getränkeschilder auf Getränkeautomaten, die ein Individuum als Gameboy verwendet und daher sich selbst umdrehen muss um das Display nicht rotiert zu sehen. Stolz festigt diese Positionen weiterhin, die irgendwo hergestellt worden sind und davon sind nur jene befreit, die dabei Profitierer waren. Tortur basiert auf diesem Mechanismus, das Image einzufrieren vor anderen.

Das grosse Problem sind Theorien, oder Wahrheiten, die aber gegen den Kapitalismus sind, weil sie in einem Spiel stattfinden, die eine Agentur macht mit den Menschen und die Antikapitalismus zugeschrieben werden ohne es zu erklären dass sie es sind, und sich falsch vermischen mit der korrekten Theorie. Es geht alles hervor so wie bei Professor Hoppe, aus der Theorie sich entwickelnd. So z.B. wenn ich beschreibe, dass Menschen gerne für einen Pläne machen für die Zukunft, die nichts für die Zukunft ändern, die alles nur gegenwärtig ändern sollen, auf Kosten der eigenen Lage, denn man kann über sie sich nicht täuschen, denn sobald man mit Feinden redet, verlässt man Gott der einem helfen kann und wenn man das nicht weiter so macht, werden sie gemeinsam so gross wie diese Probleme die einem der Staat macht, umso eher, aber doch sind alle Menschen in der gleichen Lage dieses Problem auszunutzen, und die lassen nicht davon ab, von diesen mobähnlichen authoritären Plänen die nichts bringen, und weil sie nie Präferenz kennen, und darin mitmachen, mit dem Staat zu sein, alles genauso langweilig mit ihnen erscheint wie ohne dann, dass es ein Spiel ist, das jemand mit einem macht, wie bei König David. Das ist richtig, dass es eine Agentur ist, die dieses Spiel macht mit Individuen. Und doch ist sie gegen den Kapitalismus, weil diese Agentur so mächtig ist, eine Theorie die eine Wahrheit beschreibt zu Antikapitalismus zu erklären lassen lassen lassen lassen. Die Gehälter des Zentralbankings, sind der Antihumanismus. Er wird ihnen von Staatsbeamten ausgezahlt um weiter im Kartell leben zu können im Luxus. Man sollte mehr Hoppe lesen, denn sonst denkt man, er glaubt sowas und die Leute die ihn interviewed haben waren alle vom Image her, der Geigenspieler von My Dying Bride, und keiner hilft ihm und umso mehr findet kein Handel statt. Alles aus diesem Umfeld sind häufig Philosophen die nicht der Realität entsprechen, die in Seltenheit manchmal vorkommt, wo auch alle nicht mehr anfangen sich so zu verhalten, sondern das kennen und dagegen sind, gegen diese zahllosen wo man sich selbst am Ende nur rächen kann, indem man Kopien von ihnen die sich genauso verhalten in anderen Menschen, später ownt. Es geht aber nicht, mit ernsten Versionen, weil sie vom Staat geschützt sind, und wo andere Menschen immer noch an diese alten Authoren glauben, dachte Marx das ist gut, obwohl es nur zu Falscheinkäufen führt, und ungünstigen Wiederholungen des Alltags, den man sich so nicht wünscht. Er glaubte nicht daran, dass man lässt trotzdem die kleinen Leute profitieren auch wenn man sich entschied nur von ihnen über Daten zu profitieren und sich erstmal entschied, nicht sie profitieren zu lassen; denn sie entscheiden den Kapitalismus. Viele denken, sie kriegen was besseres, wenn sie in einem teureren Auto rumfahren. Da lassen sie einen einfach stehen.

Toth Tehuthi ist ein Easteregg, das anzeigt, als Anspielung, auf eine Offenbarung, als Wort, in Etymologie, was passiert, wenn man einen ägyptischen Gott zum Leben erweckt, und ihn zaubern lässt, indem er seine Hände anhebt, was so viel bedeutet wie „die Offenbarung.“ Alle Antikapitalisten sind dagegen das herauszufinden und setzen das eher gegenwärtig an Individuen und ihrem Schicksal um. In die Hände von Sozialisten zu fallen vom Staat, ist ein Leerraum, denn er ist höchstens „unwahrscheinlich“ den alle Historizisten „tatsächlich“ sich denken und die Wahrheit verdrehen die vorher schon von Lügen zu Problemen verwandelt wurde, die nur sehr gebildete Menschen lösen können, jedoch nicht für andere, sondern nur für sich. Häufig sie agieren expandiert auf dem dunklen Plan von Dracula, wo sie die ganzen 200 Jahre seitdem benutzen, des Diebstahls, wo sie in der Zelle handeln, wo die Frau von dem Reiter von Goethe nur scheinbar befreit wird und rächen sie niemals mit einem. Es scheint nur so, aber in Wirklichkeit ist es eine Zeile in einem von Lenins Büchern. Wenn sie alle beobachten dann müssen sie auch dadurch sich durchbeissen und werden davon indoktriniert, was die „Zahllosen“ wissen. Antikapitalismus ist mathematischer Leftism, nicht mathematische Logik. Die Dinge die er produziert sind immer abhängig von einem Normal, wo man den Leuten einredet, es ist Normalität die benötigt wird von allen. Sowas weiss nur jemand der sich mit Büchern über Robotik beschäftigt hat und wo sie ihn dann zwingen wollten, sich mit Lie-Algebra zu beschäftigen, in einer gedemütigten Lage. Schreckliche Verbrecher also. Denn die Frauen sind Negierer. Die Frauen, nicht die meinen, es wäre so „tatsächlich“, und nicht „unwahrscheinlich“, auf die sie es abzielen da, sind unschuldig und wollen einem helfen, gegen jene zu kämpfen, die gegen die Konstitution sind, und doch sind das die gleichen, die auch Tortur machen, die allesamt als Feinde betitelt werden? Das können nur Leute sein, die generell an Frauen interessiert sind, sie zu eliminieren…

Der Staat oder die Keynesianisten eher, machen junge Leute zu Mischungen von Marx und Engels die umgeben werden von Leuten die äusserlich so oder so erscheinen aber anforderungsbedingt (entitliert) sich verhalten. Heutzutage leben fast alle Leute, die das englische Wort für Taufe nicht kennen, welches ist „Baptism“. Alle Vorworte werden mit dieser Ignoranz begonnen. Antikapitalismus ist ein Versuch, die Abtrünnigkeit auferstehen zu lassen in Menschen und sie umzuwandeln in Personen. Über einen Kampf gegen alle diejenigen, die gegen Bel den Drachen. Um aus Antikapitalismus, Kapitalismus zu machen, muss man zuerst durch Baptismus gehen. Sie halten einen für ewig im Schema des Antikapitalismus, ohne dabei zu helfen. So unterstützt der Staat die Banker. Denn diese Leute sind nicht so reich wie Antikapitalismus. Und unabhängig davon: warum nimmt der amerikanische Staat das Monopol, über Inflation, dass Frauen predigen dürfen im einzelnen Fall, die kirchliche Bürokratie, die funktioniert wie ein Butterbrot zu schmieren so lange man die Kirche und gleichzeitig einige kirchlich denkende Minimalisten kennt, missbrauchend für Macht? Sie sind eher bereit, diese Macht für sich aufzugeben und dem Sohn einer Frau zu geben, und sie anzuklagen über den Staat, für etwas das sie nie begangen hatte, um zu verstecken was der Staat macht, nur weil sie wissen, dass sie den Sohn vorher ausgeschaltet haben über Psychologie und Bürokratie, ein Kartell. Der Staat tut so viel schlechtes, dass er Roboter die Drohbriefe schreiben lässt, damit ja kein Beamter später der Todrache ausgesetzt ist, was er leichtgläubig annimmt, Menschen wären so. Bevor hingegen jemand aus der Fall des Staates kommen kann, also ein Corporativist werden kann wie sie, muss er jahrelang daran arbeiten, ein Baptist zu werden. Denn diese sind keine Kapitalisten, sondern in Wirklichkeit, Baptisten. Das Wort wird ungerechterweise verwechselt oder angetüncht, mit Nigerianism, was es nicht ist, sondern es bedeutet lediglich „Taufe“, ich hoffe das hat jetzt jemand verstanden, so gerecht. Wenn der Staat sowas machen darf, wenn ihm das auch nur einer erlaubt kann er das dann über Expediency doch Bankiere benutzen aber diese Expediency um zu klauen; sie erscheinen um sowas zu überprüfen sogar öffentlich um es zu unterstreichen – alles nur weil sie erlaubt haben, Staatsbeamten mitzuprofitieren an einem amerikanischen Gesetz, einem Schema der Kontrolle und Invasion – sofort spüren diese Leute dass sie gemeint sind und recht damit haben, beides auf einmal immer. Stolz ist wirklich weit gekommen durch Unmoral, sofort später über diese Leute umsetzen, gegen ein Individuum, indem er die Energie spart, und sie dann auf es wirft, sodass selbst ihre Kinder dann Zugang zum Eigentum haben während man anwesend ist, nicht so wie damals, wo sowas nur in Abwesenheit passierte und man sich trotzdem dafür schämen musste. Die Kinder sind aber nicht schuld, sondern Lenin. Wenn man das aber schreibt, begeben sich Kinder in die Position Keynes, plötzlich. Leninismus entsteht aus einer Einstellung gegen Leute, die sich für das Leben entscheiden, und selbst eine Einstellung beibehält, für den Tod die ganze Zeit. Wenn sie ihre Lieder singen, merken sie das, und springen dann ins sozialistische.

Diese Macht beginnt aber mit Keynes, geht dann über Runen, und endet irgendwo über Leninismus, in Stalinismus, und geht dann zu Antikapitalismus über, um dann in Heuchelei gegen den Kapitalismus zu enden? Nein, es ist vielmehr so, dass jene, die Kapitalismus da bewerben, so behandelt werden. Aber die Frau darf nicht predigen, egal wer sie sei. „Wir müssen Geld machen“, der da kann seine Macht halten wie er will, immer. Und am Ende missbrauchen sie die Bürokratie für Hitler. Sie sind daher jemand, dessen Wissen nicht zählt und auch so behandelt werden sollte. Aber wenn sie jemand anderes sind, wer sind sie dann und welche Wichtigkeit halten sie für einen selbst? Hat sich das mal jemand gefragt? Marxisten und die mit Engels, bewegen sich zwischen beiden Authoren, als Leerraum, wo sie ihre Spiele spielen. Das kann man gut Centralismus nennen, wäre es nicht basierend auf diesen Falschlehren. So passt eher das Wort „Molochsdienst“ zu ihnen.

Die Leute die Christus umgebracht haben, waren auch Antikapitalisten. Denn jemandem Salz beizumischen zu einem Gefäss, ist dieses Gefäss, für andere unbrauchbar zu machen für eine lange Zeit. Selbst wenn sie nicht Antikapitalisten waren, der Fakt, dass er der einzige war, der widerauferstehen konnte, dreht die Bewertung dieser Leute wieder um auf Antikapitalismus. Das gleiche tun sie mit anderen heutzutage, und es wird einen Endkampf geben gegen diese irgendwann. Heute gehen sie frei herum weil sie mit dem Staat sind. Aber der Staat baut nur Aggression auf. Alles was er baut, ist diagonal als Angriff gegen den Menschen in Logik ausgerichtet, es ist egal wie es äusserlich erscheint. Die Leute würden nicht umsonst es bestätigen durch ihre Existenz, um es auszuglätten. Kein Wunder, dass man Kindern heute sagt über das Kapital das man hat es ist so und so, aber nicht das richtige Wort verwendet, das die wahre ökonomische Lage aller Leute, exponiert. Damals nannte man Stücke „Ouvertüre“, und heute gibt man sich mit irgendwelchen Namen zufrieden, die gut gefallen. Es ist klar, dass die Antikapitalisten, die Kultur zerstören. Denn jemand, der so ist wie J.S. Bach, der lebt in Ruhe, aber der Staat lässt ihn trotzdem nicht los mit seinen perversen Ansprüchen. J.S. Bach hasste diese Antikapitalisten aus der Barockzeit. Sie waren gegen seine besten Schüler und glaubten an Klasse. Zwischen Klassen, kann es immer noch diesen Raum geben wo andere drin leiden. Gerade Leute die ihre „Krankheiten“ nicht zugeben. An Klasse an sich muss man aber nicht glauben, weder noch jemanden damit belasten, der sonst täglich über Stahlmänner fertiggemacht wird. Paganini hätte nie diese Stücke geschrieben wie er, mochte er nicht ihnen allen androhen, gegen die Kultur zu sein häufig.

Es ist der ISIS-Kult der über Privateigentum in Grossstädten entscheidet, zusammen mit Dove, was auch eine Sekte ist, die Kirchenthemen machen darf, genau wie der Isis Kult, die kirchlichen Gitterstäbe, aber beide zusammen sind Historizisten, die sich um Plagiate kümmert und gegebenfalls auch korrekt scheinend oft, gegenteilig, sehr unfair ist eben deshalb. Gegen Kulte reicht es nicht, lediglich Gitterstäbe in der Kirche zu errichten, sondern sie bauen sie sogar selbst dafür, gegen die absolut unschuldigen, und halten dann die illegale Macht über die Kirche gemeinsam, um die Macht an andere zu vergeben, über Funktionen wie beispielsweise „falls/wenn“. Natürlich mit dem Staat. Das Zusammenspiel ist da vielmehr tiefer und mit einem funktionalen Nexus vergeben. Daher dachten sich einige, das sind Antikapitalisten und hatten sonst keine Möglichkeit sie zu beschuldigen. Allein schon das Beschuldigen eines legalen Akteurs durch den Staat, kann magisch die Beschuldigung zu einem zurükkehren lassen, wenn man so von ihnen behandelt wird. Es sind diese Leute, die Dienstleistungen für die Leute liefern, die über unser Geld entscheiden. Denn der ganze Waffensektor, wird kontrolliert von der alten Aristokratie die es noch gibt, und die schuld am Tod wahrer Aristokraten war und nun denkt, den Rubikon halten zu wollen.

Sie machen viele böse Sachen die einen nicht loslassen. Zum Beispiel wollen sie verheimlichen, dass wenn man für das Kreuz, sich mit Involvierung in Sexgeschäfte beschäftigt, mit Frauen, wenn das fürs Kreuz getan wird, dann findet man heraus, dass die Lust ausgeschaltet wird, durch die Wahrheit, und einen nicht mehr verführen kann. Sie bauen sowas und brauchen sowas. Alles soll zustimmen heilig zu sein auch in Aussagen wo Lügen dabei drin vorkommen sollten was sie dann auch machen. Sowas ist Antikapitalisten wichtig nur. Jedes Mal wenn jemand gegen das Kreuz war, hat er danach einen Krieg gegen die Menschen gemacht, auch wenn er zu ihm gebetet hat. Das war Tradition bei Dracula zum Beispiel auch. Keiner soll ja nicht darauf kommen. Dieses ganze Schema, weil Satan gegen Überlieferung ist, soll sich in Gewalt verwandeln gegen das Individuum die es nicht mehr loslässt.

Die Sterne sind alle jenseits, sie sind nie doppelt, um jedem zu zeigen, dass Entscheidungen über Wörter Hochmut sind. Die Kinder leiden unter diesen, wenn es kein System gibt, welches der Sozialismus nunmal nicht ist (er ist kein System). Peter North, ein Pornostar der mit 1000 Frauen geschlafen hat, war eine Kopie nicht von General Petraeus, der tausende Abzeichen hat, sondern dieser war von ihm die Kopie. Die Hölle durch die jeder Mensch geht am hellichten Tage, ist hell und kristallklar nicht wie Feuer, sondern wie Privatheit und Klarsicht. Diese Leute machen Pneumonie auf Absicht den Kindern. Sie planen sowas für jeden einzelnen, ich kann es irgendwie beweisen. Ein Produkt kostet auf Average 3 Euro in heutigen Zeiten (2022).

Die Taufe wurde gemacht, um von der Wahrheit abzulenken, wieviel schlechtes Leninismus bedeuten kann. Denn der Raum zwischen Händen, und Unterarm, wo Leute oft sich verletzen die ihr Leben beenden, diese Haut sieht so aus wie Krebs an sich, und keiner spricht davon, weil Taufe das verhüllt. Nicht, weil da so viel schreckliches passierte, sondern weil da so viele Lügner sind und nur Mises sich dagegen einsetzte.

Jeder Mensch ist eine Mutter – es sind die Bankiere, da sie einen Hut tragen – die das als Technokraten verwechseln lassen liessen, beweisend, wieviel Wichtigkeit sie bekommen von anderen eigentlich. Denn eine Ananasdose ist wie Engel. Ich liebe Ananasdosen. Sie beweisen, dass die Härte nur in der Verwahrlosung fungiert. Ein Duopol das in Finsternis lebt, bzw. Gayness, und die Metamorphosis dazu, wollen Marxisten, als Staatsbeamte zwingend immer dringend beseitigen als Begriff, um geheimzuhalten vieles über sich selbst, und auch über Verschwiegenheit – dass sie nämlich viele Authoren in ihren Taten unterstützt – wenn man nämlich den Antichristen bedenkt. Dieser hat die Hauptaufgabe in der Welt zu verhüllen mit Lüge, dass zwei Schlangen sich nie beissen, und das macht er mit Propaganda nämlich und ähnlichen Massnahmen. Über ihn diese Sache zu schreiben, die Wahrheit nämlich, dass er Krankheiten macht – wird aufgehalten von anderen, die unbewusst handeln gegen jene, die Wissen haben, aber es erst später merken, weil es ihnen nie genug ist – so ist das. Doch müssen mit Gewalt kämpfen gegen – gegen diese um deren Karriere es geht wo sie Unterstützung kriegt von Verschwiegenheit präzise – weil das alte Testament das so definiert als Problem wenn man Wissen hat, dann kriegt man Probleme von anderen dabei. Aber sie sind in der Lage das zu schreiben, und tun es nicht wegen dieser Gewalt, nicht, sondern weil sie diese Authoren sind, die Tortur unterstützen, sondern wegen Geheimdiensten, wegen Mayhems, und Asylums. Alles nur, um diese Authoren zu schützen, gegenseitig im Duopol mit Verschwiegenheit drinne. Glaubt mir – glaubt nicht diesen Leuten – denn sie haben Historiker – und wenn man die Szene ändert in der Beschreibung dessen was sie machten, dann hat man schon durch eine Unlust, die richtig präzise Wahrheit zu schreiben, das Problem, dass man selbst die genaue Szenerie nicht beschreibt, sondern höchstens die Szene wechselt, und somit in die Vergangenheit, wo sie sich nämlich mit Leninismus betätigten, geworfen wird automatisch von der Lüge. Denn in vielen Firmen ist trotzdem noch Positivismus, weil sie viel verschwiegen halten und nicht nett sind, weil sie angefangen haben, Bürokratie zu verwenden. Der Kapitalismus zeigt immer auf, wo man in Fallen treten würde, jedem automatisch, deshalb zeigt das Gegenteil von ihm nichts weiteres an, aber das Datum schon: Diebstahl von der FED. Die Schlange wenn sie böses tun, plant sie gleich in der Zukunft was sie damit bewerkstelligt als Outcome. Es ist egal ob sie es tut oder jene es sind, das spricht immerhin über sie etwas aus, was sie vorher nicht ankündigten. Sachen, die Menschen gar nicht bedenken, weil sie wie im Traum durch Propaganda leben und dann selbst nicht auf die Idee kommen würden, mit der Zukunft, ohne eine Vision zu haben davon. Und dann auch noch ist da der Unterschied zwischen der Erkenntnis – wo Traum und Analyse zwingend sich gegenseitig bekämpfen müssen – weil keiner seine Träume analysiert. Zuerst sollten sie zugeben dass viele Filme zu kennen, Macht ist mit Hollywood existent und nicht sich wie Moos verhalten und pestizide Pläne schmieden derer, die ab da handeln wo die Sozialisten Arbeiten haben wollen für die nächste Babygeneration immer nur. Nicht jeder weiss, wer Ägyptologen sind, die Berater sind.

Mayanische Melodien sind der Grund für Tortur. Reiche Leute haben es so sehr gut, dass sie da ignorant leben, obwohl Housing selbst, für Feminismus gemacht wurde. Die Rillen im Holz sind für eine Frau gemacht worden, man sieht es. Es nennt sich Korruption, weil es für Equity getan wurde das alles. CEO’s meinen nicht, dass Preise. Diese Korruption überträgt sich indem Krieg entsteht. Die Preise für die Datenwiederherstellung sind deshalb sehr hoch. Es gibt CEOs, die können jetzt sagen „nicht sehr hoch, aber hoch“. Und darin liegen sie richtig. Na und? Dass es sehr hoch ist, ist relativ, gilt aber dennoch für alle. Sie können Serverbesitzer nicht anführen und überfallen, nur um dies zu standardisieren. Der Staat macht da Gesetze wo es eigentlich heisst der böse „Geist“, das Wort verunstaltend, illegal, höchst und für Tortur. Ich weiss nur, das ist der Grund, weshalb sie Hommunkuli machen. Heutzutage macht ein reicher Mann alles, was man sieht, um über Antikapitalismus gegen einen zu handeln. Er macht das aber nur, weil es solche gibt, die dafür bezahlen um geheimzuhalten, dass man Dinge die sowieso nicht funktionieren gegen Tortur, nicht funktionieren, aber es ist eine Welt des Interesses, und wo die grossen Firmen oder Agenturen falsch handeln, passiert sowas. Das ist doch die Welt der Krebsheilung das zu schreiben. Tun sie etwa Taten für Moloch geheim für die Eule, und schweigen dann darüber indem sie so sind? Wahrscheinlich. Antikapitalismus selbst ist nur Geheimhaltung, um Leidenschaft in einer Gruppe von Menschen zu erstellen, getan von denen in heutiger Zeit, die in Gruppen sind anstatt sich zu trauen, in eigener Person zu kämpfen gegen diesen Zustand. Diese Leidenschaft soll dazu führen, dass über Leninismus und die FED, alle die gegen diese Zustände sind, von anderen zunichtegemacht werden sollen. Und weil das egal ist wie modern die Zeiten sind, soll man seine Macht ausspielen über den Drachen, oder indirekter auch als Technokraten über eine Saga, über die sie dann lügen und die eigentliche Macht erhalten die er hat. Alle diese Dinge mache nicht der Drache mit den fünf Köpfen und Kronen auf seinem Kopf. Das ist so eine Saga, denn viele lügen darüber indem sie es als Sage über Merimutef beschreiben oder die Königslocke des Gottessohnes, Re, was aber viel zu lange zurückliegt. Viele Propheten haben die Gabe, Artifakte von da einzuschätzen und diese Gabe wurde lange geheimgehalten unter ihnen weil sie beigebracht wird über die Schrift aus der Kirche und es da einen Priester gab, einen Hohepriester, im alten Ägypten, den sie spielen, und nicht einmal verheimlichen müssen dass es so einen schon in dieser Schrift der Kirche gibt, und sie trotzdem denjenigen aus dem alten Ägypten weiterhin spielen, und Merimutef als Hieroglyphe anbeten wollen, dabei aber gegen lebendige Menschen sind, vor allem junge Mädchen.

Diese Kreatur fährt immer in Personen ein, wenn sie sie krank macht, und nimmt sie dann weg, indem sie mehrfach ausfährt. Aber sie ist so mächtig, sie muss gar nicht einfahren in die Person. Sie kommt einfach so raus als Test. Einfach so ist sie weg, nachdem sie jemanden getötet hat mit Lungenkrankheiten oder so Fieber. Man hört nur noch auf der Strasse das Auto abziehen. Dabei hat ein Versprechen von ihnen, sie grosse Macht in den Medien, die sich komplett so verhalten wie sie ! aber erst nachdem man über sie schreibgelaunt ist und das über die Jahre. Ich verbinde keine Moralität weder mit dieser Kreatur noch mit denen, die für sie arbeiten und die schriftgelaunt machen wollen gegen den Nächsten. Sie wirft einem vor nicht für Moloch zu sein zum Beispiel. So wie Gott gegen Moloch ist, so ist sie gegen Freiheit. Es geht immer darum sie nicht Macht ausspielen zu lassen. Denn wenn sie das beginnt, ist es über den Staat und Staatsbeamte. Sie beginnt ihre Macht auszuspielen in dem Moment wo man den Anzug für Business anzieht. Sie wirft über Tiere einem vor, die Szene wo Eva. Aber es ist nur die Szene. Sie weiss genau, was da geschah und es war wegen ihr selbst. Sie weiss, dass der Effekt für jeden Mann mental ist, das zu erinnern nur. Er spielt sich mental ab, es ist nicht die Szene, sondern die fehlende Frau, die sie benutzt.

Sie kontrolliert nie um einen dazu zu bringen, ihr zu folgen, aber wenn man es tut, merkt man, sie lügt damit immer. Es ist kontraproduktiv ihr zu folgen. Jedes mal wenn sie in einen fährt, nachts in Träumen und dann ausfährt morgens, ist es mehrfach-effektiert, mit jedem ihrer Köpfe, ist es wie ein Geist pro Kopf, und sie hält die Realität damit an jedes einzige mal, wie eine Szene die man nicht ändern kann. Man sieht immer nur ein Bild von dem letzten Augenblick wo man hingeguckt hat und kann sich nicht bewegen. Man denkt danach es war nur ein Traum. Sowas erlebt man wenn man gegen sie sich einsetzt. So sind Krankheiten die einen ans Bett fesseln und langsam in den Tod verschieben und so ist auch der Antikapitalismus ignorant, auf Ignoranz basierend derer, die gesund sind die ganze Zeit.

Die Ärzte tun gut daran, sich komplett zurückzuhalten in solchen Sachen, aufgrund der Gefahr. Alle Ärzte in Deutschland liegen komplett falsch in dem wie sie eingestellt sind. Es folgt nicht nur ökonomisch daraus, sondern auch teleologisch und nichts daran ist etymologisch. Sie handeln nämlich gegen Krankheitsauflösung da indem sie es ignorieren mit der Etymologie. Staatsbeamte handeln so, dass ihre Taten sind „des Teufels“ aber unsichtbar hinter Positivismus versteckt. Wenn sie in einem stetigen Modus sind des Testens, und eine riesengrosse Gefahr vorschwebt, in Form der Angst, die jeder hat seit Anbeginn der schulischen Karriere, warum sind sie nicht selbst darin kriminell, da nicht immun gegen ihren eigenen Modus? Die Leute, die die Kirchenglocken für die Minute entscheiden möchten, sind jedenfalls nicht jemand, vor dem man sich leicht nicht fürchten kann. Die Agenturen für die sie arbeiten, sind kompletter Positivismus, extra hergestellt. Der Staat erstellt eine Welt der Lügen aufgrund Beobachtung die er macht. Es geht nicht um das alles was man aus der Perspektive dieser Realitätsveränderung beschreibt, auch wenn Ökonomie das behandelt und alles sehr schön darstellt als Teil der Wichtigkeit warum Kapitalismus wichtig ist. Den Rubikon halten sie aus anderen Gründen, nicht weil es ein blauer Smaragd ist für jemanden oder sowas. Der Rubikon wird gehalten weil sie gegen Philosophie kämpfen, sonst wären die Worte von Hoppe ja auf etwas anderes beziehbar, was nicht stimmen kann, denn er war gegen Relativismus. Aber sie gehen noch weiter. Sie reiten auf dieser Welle als ISIS-Kult herum, als Staatsbeamte, für die ISIS, auf Kosten einer kranken Person die es mal gab und womit sie nie aufgehört haben als „Wir“. Das ist was „Wir“ in wirklich bedeutet, es ist nichts anderes. Es ist ein heimtückischer Plan der Propaganda.

Man zähle nur mal die ganzen Staaten auf auf der Welt und die Dämonen, für die diese Statisten die Philosophie zerstören, mit Doktrin wie Leninismus, und man sieht, alle sind interessiert daran, das zu verkaufen, das alles. Niemand wird einkaufen gehen, wenn er so ist wie Karl Marx, also ein jeglicher Mann der im Müll gegraben hat. Daran sieht man, Karl Marx war ein Plan der Voltairisten und ein Advokat des Totalitarianismus. Totalitarianisten sind die Statisten der Aussendomäne und er ist genauso gefährlich für Kinder. Der Staat, ist derjenige, weswegen Kinder beim Fahrradfahren oder über die Strasse gehen, woanders hingucken, und dann nicht auf den Weg achten. Ihr seid alle Kindermörder. Erst den zahllosen etwas hinlegen was nicht schmeckt, damit das nächste, was sie zu sich nehmen, wohltut im Geschmack mehr, als es eigentlich an Kapazitäten hat, im Geschmack. Danach, mental bezogen, um die zahllosen zu verführen. Der Isis Kult war schon immer die stille Sphäre des Terrors, der Verstummung der heiligen, die ihnen aufgezwungen wurde. Ein Mensch hat nicht nur mentale Blockaden, sondern er passt sich auch an die Sauberkeit an im Markt. Je weniger es davon gibt, desto mehr geht die Kultur unter. Leider wissen diese Leute nichts von Ausgehen im Kapitalismus, was sie tun sollen. Sie machen Tetátés nur auf Basis von Gelände und der Aussendomäne, die sie utilisiert.

Der Glaube an Odin ist ein Orbit der eine illegale Offenbarung über die Historizisten liefert, die im Kapitalismus handeln. Unter verschiedenen Versionen ist Antikapitalismus gefährlich für verschiedene Alter von Leuten oder Individuen. Gerade für Kinder ist Antikapitalismus gefährlich weil er ihnen über sie festigt sich, über das Relativum oder den Grundsatz der Kinder, auf ihre Eltern zu vertrauen wenn sie sich schlafen legen nachts, am nächsten Tage auch allein zu sein wenn sie bei der Arbeit sind. Die jungen Menschen kennen die Sphäre des Alleinseins als Antikapitalismus weil Kuscheltiere aus dem Kapitalismus sind und sie sonst nicht das Böse kennen das dahinter vertreten wird.

Das überaus Halten des Rubikon wird als blauer Smaragd angesehen im Markt, auch wenn menschliche Handlung den Markt ankurbelt. Dieser Nonabsolutism wird nie gefeiert, aber führt alle Menschen dazu, es einfach aufgrund von Zeitmangels, alles zu akzeptieren und falsche Literatur ihnen anzubieten aus dem Keynesianismus vor allem, ist Mord.

Über das Böse kann man nicht schreiben, ohne zu einer keynesianistischen Gruppe zu gehören, ohne sein Leben dabei zu opfern. Falsch wenn man bemerkt, dass es fremd ist, als Parasit und nicht Fremdling zu einem denn, einen zu umfangen, erst dann merkt man, dass man es kennt, dass man nicht über das gute, also den Kapitalismus liest, aber es so weiterfindet indem man es irgendwie darstellt in Kombinatorik, dann wird es nicht wie das Gute, wie Gott, reagieren, denn ein Feld hat Vieh, das dann richtig schlecht reagiert, und ist immer gleich für alle Bauern, oder im Chemlab wie eine Explosion. Ein Palast jedoch nicht so. Aber nur wenn man das Feld in der Freiheit betrachtet, nur dann sieht man es auf Seiten Gottes und findet, man kann zum literarischen Kampf ansetzen – anscheinend etwas, was alle verhindern wollten und nun darüber schweigen, arbeitend für Antithomasiasten. Für diejenigen arbeitend, die sich dafür einsetzen, dass man das akzeptiert und nicht über das Böse schreibt wie es tüchtig ist, um es aufzuklären, um sich damit abzufinden, dass das Böse krank ist. Aber ich hörte solche Konklusion nirgendwo? In welch Engelswelt bin ich eigentlich gelandet?

Antikapitalismus möchte etwas erstellen, zusammen mit dem Bösen, ist meine Konklusion, nämlich das Individuum extrahieren als etwas, was nicht von Anfang an keine Lüge ist. Aber das Individuum beginnt mit Nichts und ist unalaysierbar daher, und daher nennt man es auch Individuum. Der Staat darf da nicht sich anbinden. Zum Beispiel solche bösen Leuten wegen, oder Situationen, wo ein Mensch mit einem Mädchen steht und er hat was zu essen, sie aber nicht. Und der Staat sieht das als gut an, weil beide zur gleichen Zeit an der Ampel stehen und nicht über Rot gehen. Aber für das Mädchen ist es eine doofe Situation, und für den Erwachsenen, später auch, wenn er schon früher essen ging in der Woche.

Was sie allein schon durch ihre Wappen machen, ist gegen die Elite und sie gehören ihr an, jovial. Es gibt so eine Gruppe die für das Biest ist, in der Elite, die trägt im Wappen den Löwen, was ein Symbol ist für Menschen die sie getötet haben, denn Menschen sehen auch etwas wie Löwen aus, die im Grabe liegen. Es gibt von ihnen welche, alle eigentlich, die setzen sich für die Offenbarung mit dem Drachen und dem Szepter ein, und der Schatten den dieses Szepter wirft, ist das Schicksal derer, die sie in die Psychiatrie befördern, was für sie mit Unschuldigen eine beste Tat ist, was für sie eigentlich der dunkle Nebel ist, wie es ihnen vorgegeben worden ist vom Tempel den sie geheimhalten als Synagoge, weil sie zu ihr gehören, und den Teppich auf dem das alles eingezeichnet ist ohne diesen Schatten den das Szepter werfe. Sie sind die Synagoge des Satans, es gibt keine Frage darin. Aufgrund der Existenz dieser Unschlüssigkeit, die aber aus Parasitentum entsteht, und Interventionismus und sonstigen pompeiischen Verhüllungen, die hier in der theologischen Sphäre immer wegen dieser Sachen herrscht die in diesem Satz auch stehen und schuld daran sind dass diese Unschlüssigkeiten entstehen, aus Nichtstun, was Antichristentum ist nämlich. Darum sollte man diesen theologischen Leuten die Position fortnehmen, den Staatsbeamten den Stift zum schreiben, und diesen Eliten die ständig unterstützt werden, durch die, die für sie nunmal arbeiten, den Adelstitel nunmal. Und die Demokratie ersetzen mit Anarchokapitalismus, denn wenn jeder an dieser Synagoge teilnehmen darf, wird die Welt zur Hölle nunmal. Und an diesen toten Leuten die diese Leute machen ist auch die Subconventionals schuld, denn dieser da macht Leute zu solchen, die einen für das was sie eigentlich wollen, niederschlagen, und sie auch noch anschreien mit einer Lüge dafür.

Das böse wird einen nicht weiter durchlassen ohne dazuzugehören. Sie analysieren alles, sogar warum Discotheken Karten verkaufen, mit einem Edding trotzdem sollte man nach ihrer Prophezeiung schreiben an die Wand ihre Wurzeln, die sie aber geheimhalten, anscheinend sind sie einfach schlauer als die Ärzte die sie selbst sind. Warum sind sie dann nicht unfrei? Nicht objektivist genug? Was mag das religiöse Kartell noch mehr als das? Wie im Supermarkt vertikal nach Gattung optimal geordnet sind und kein Arzt sich daran inspiriert für die Apotheken, die dann bessere Medizin macht. Das ist etwas, was sie einfach nicht lehren und jeden bestrafen der das weiss, aber bestimmt in Kapuze und wie eine Jungfrau mit Kerze mitten am Tag, als hätten sie keine Sicht. Sie sind Ketzer. Sie arbeiten über Antikapitalismus gegen die Idee, weil sie nicht akzeptieren die Differenz als Wort auch nicht in Mathematik, vor allem daher machen sie die Ökonomie kaputt als Wissenschaft, denn die Menschheit zu hassen ist in der Ökonomie auch eine sehr schlechte und sofort disqualifizierende Ansicht im Markt, die auch nur der Markt der gut funktioniert, bestraft, sonst aber niemand eigentlich. So wie es steht gibt es keine mächtigere Institution als den Kapitalismus, und das Individuum wird eh kaputt gemacht wenn schon ab da, dann umso mehr durch Unsoundness. Warum akzeptiert man zahllose als Mitarbeiter, die wunderschöne, lavendelfarben-orangene in Aquarellfarben kolorierte Kleidung tragen als Anzug, und nur der Staat bemitleidet das als Fehler? Der Markt ist so mächtig dass ein Anstoss genügt für die Kontinuierung des ganzen Marktprozesses, und das multipliziert auch Multiplikatoren.

Home